Kanada: Katholische Privatschule muss auch Atheismus und Hexenkulte unterrichten


religionenEin Gericht in Kanada hat eine katholische Privatschule dazu verurteilt, den Unterricht über die verschiedenen Religionen neutral zu erteilen. Der katholische Glaube dürfe neben anderen Religionen verkündet, diesen aber nicht vorgezogen werden.

kath.net

Eine private katholische High School in der kanadischen Provinz Quebec ist verpflichtet, ein säkulares Fach „Ethik und religiöse Kultur“ zu unterrichten, das Religionen neutral darstellt. Sie darf das Fach nicht mehr aus katholischer Perspektive unterrichten, wie sie es bis jetzt gemacht hat. Zu diesem Urteil kam das Berufungsgericht der Provinz Quebec.

weiterlesen

1 Comment

  1. Es gibt etwa 4300 aktive Religionen, die alle absolut recht haben, die einzige und ewige Wahrheit vemitteln und jedwede andere Religion als Lügner und Betrüger verdammen.

    Dabei werden etwa 3000 verschiedene Götter verehrt, die jeder für sich all-mächtig, all-wissend und vor allem all-gütig ist, aber noch nie jemals irgend etwas real bewirkt oder zuwege gebracht haben. Wie also unterrichtet man über 4300 fachen Irrsin in religiösen Kulten – natürlich alle gleichwertig nach unbekannter Anhängerzahl gestaffelt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.