Mehrheit der Deutschen gegen Beschneidungsgesetz


Streitthema Beschneidung (Operationsbesteck): Keine Volksmehrheit für Gesetzgebung, DPA

Für den Bundestag ist die Angelegenheit erledigt, für das Volk noch nicht: Laut einer repräsentativen Studie ist die Mehrheit der Deutschen nicht einverstanden mit dem jüngst verabschiedeten Gesetz zur Beschneidung von Jungen.

SpON

70 Prozent der Deutschen lehnen das vor rund zwei Wochen vom Bundestag mit großer Mehrheit beschlossene Gesetz zur Beschneidung von Jungen ab. Das ergab laut einer Vorabmeldung der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des Vereins Mogis (Missbrauchsopfer gegen Internetsperren).

Lediglich 24 Prozent der 1000 am 18. und 19. Dezember Befragten halten das Gesetz für richtig. Die Regelung für religiös motivierte Beschneidungen, wie sie in der jüdischen und islamischen Kultur üblich sind, wurde am 12. Dezember von 434 Abgeordneten im Bundestag gebilligt, 100 stimmten dagegen, 43 enthielten sich.

weiterlesen

3 Comments

  1. Natürlich ist die schweigende Mehrheit gegen das Gesetz. Und natürlich wird dieselbe schweigende Mehrheit wieder die schwarzen Politreligioten wählen. Ich las etwas von 40%. 😆

    Liken

  2. Natürlich ist die Mehrheit der Deutschen nicht damit einverstanden. Aber wer traut sich schon nach einem, vor ca. 68 Jahren verlorenem Krieg, etwas gegen die daraus entstandene -Politik des Kuschens- zu sagen ? Und wenn schon, hätte er eine Chance ?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.