Mohammed goes Simpsons: Eine Provokation?


Mohammed goes Simpsons / Bild: (c) EPA (YOAN VALAT)

Am Mittwoch veröffentlichte das französische Magazin „Charlie Hebdo“ einen Comic über den Propheten – mit einem knollennasigen, knallgelben Mohammed.

Von Bettina SteinerDie Presse.com

Der Band sei „völlig halal“, er entspreche also den religiösen Vorschriften des Islam. So hatte der Herausgeber des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ vor der Veröffentlichung des 64 Seiten starken Bandes über das Leben Mohammeds Protesten in der islamischen Welt vorzubeugen versucht: Diese Biografie sei „vom Islam autorisiert“. Die Religionssoziologin Zineb El-Rhazoui hat daran mitgewirkt, sie bestätigt: „Es ist eine seriöse Veröffentlichung.“ Man habe monatelang recherchiert, um den Lebenslauf Mohammeds nachzuzeichnen, wie er in islamischen Quellen beschrieben sei.

weiterlesen