Krefeld: Waldorf-Kita brutal


Dirk Jochmann Der Rudolf-Steiner-Kindergarten an der Kaiserstraße: Der Betrieb dort wird erst am Montag wieder aufgenommen. Hinter den Mauern brodelt es schon seit Monaten wegen schwerer Vorwürfe gegen das Personal.

Schweren Vorwürfen ausgesetzt sind zwei frühere Mitarbeiterinnen des Waldorf-Kindergartens. Eltern erstatteten Anzeige, nachdem ein Junge in einem Keller des Hauses an der Kaiserstraße eingesperrt und ein weiteres Kind körperlich misshandelt worden sein soll.

Von Alexander Alber newsline Westdeutsche Zeitung

Es sei mit dem Knöchel gegen einen Schrank geschlagen worden. Zur Strafe hätten sich Kinder auf einen Tisch stellen müssen, um für kleine Vergehen um Vergebung zu bitten.

Eine weitere Kita-Mitarbeiterin, Therapeutin, ist sogar bezichtigt worden, zwei Pflegekinder sexuell missbraucht zu haben. Beide Frauen sind unter dem Druck der Beschuldigungen suspendiert worden. Alle Taten sollen zwischen Dezember 2010 und Februar 2012 passiert sein. Bei allen Opfern soll es sich um Kinder aus der integrativen Gruppe gehandelt haben.

weiterlesen