Sieben große Mythen über die katholische Kirche


Bild: Katholisches Magazin

Gegen Mythen, tiefsitzende und seit langem verbreitete Vorurteile ist es schwer anzukommen. Dies gilt offensichtlich besonders dann, wenn im Namen der Bekämpfung von Vorurteilen in Wirklichkeit neue Vorurteile erzeugt wurden. Die Probe aufs Exempel? Wem fällt nicht etwas zu den Stichworten Hexenverbrennung, Frauenfeindlichkeit, Galileo Galilei ein.

Von Giuseppe NardiKatholisches Magazin für Kirche und Kultur

Bei näherer Betrachtung würden sich die landläufigen Meinungen dazu in einem erschreckend hohen Maß als pure Erfindung, verzerrte Wahrnehmung der Geschichte oder als blankes Vorurteil erweisen. Häufig als antikatholisches Vorurteil.

Scheinbares „Wissen“ als Vorurteile entlarvt

Der Enttarnung des vermeintlichen „Wissens“ als antikatholische Mythen und Vorurteile widmet sich ein neues Buch, das in den USA erschienen ist. Christopher Kaczor stellt Behauptungen auf den Prüfstand, die häufig und schnell zur Hand sind, wenn es darum geht, die katholische Kirche zu diskreditieren. Die Kirche haßt Frauen, die Kirche haßt Schwule, die Kirche unterdrückt die Freiheit, die Kirche ist leibfeindlich, die Kirche ist wissenschaftsfeindlich. Und die Kirche ist das alles natürlich aus Machtgier und reinem Fanatismus.

weiterlesen

3 Comments

  1. Noch einer dieser Mythe und die Realität über sexuelle Gewalt in der Kirche
    Von norbert.denef@netzwerkb.org
    Die Vereinbarte Untersuchung sämtlicher Personalakten zusammen mit
    unabhängigen Experten die im Juni 2011 bundesweit angekündigt worden war,
    wird nicht stattfinden, berichten uns verschiedene Quellen aus dem Umfeld
    der Vertragspartner. Im kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen
    selbst wurden zwei Mitarbeiter für die Studie bereits frei gesetzt.

    Wir erkennen, dass das Prinzip der freiwilligen Selbstverpflichtung hier
    nicht greift. Das sehen wir deutlich an dem Vertrag, den die Deutsche
    Bischofskonferenz als höchstes Organ der römisch katholischen Kirche in
    Deutschland mit Herrn Prof. Dr. Pfeiffer, einem der renommiertesten
    Kriminologen in Deutschland, geschlossen hat. Das war eine große Aktion
    für die Presse, passiert ist danach nichts mehr.

    Auf freiwilliger Ebene kommt man wir hier nicht weiter!
    Freiwillige Selbstverpflichtungen machen keinen Sinn, wenn die
    angesprochenen Institutionen es nicht wollen und nicht können.

    Wir kommen hier nur durch eine gesetzliche Reform weiter. Diese aber wird
    es nicht geben, wenn die Politik aus Angst vor den Religionsgemeinschaften
    und ähnlichen Institutionen einknickt, wie man es jüngst beim
    Beschneidungsgesetz und beim „Runden Tisch gegen Kindesmissbrauch“
    gesehen hat.

    Liken

  2. Und live aus der Parteizentrale verkündet: „Die Partei sorgt sich um das Volk – Alles andere sind infame Verleumdungen.“

    Das Erste was man hier sofort erwidern könnte wäre:

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Die Leute von kreuzpunktnet z.Bsp. sind deshalb in kirchlichen Bereichen zu finden, weil die Leute das Bild (das angeblich falsch sei) eben für richtig halten, was hier als Mythos stilisiert wird wird übernommen und das sehr erfolgreich. Oder war es doch schon immer das eigentliche Selbstverständnis?

    Das Zweite ist:

    Man redet viel von der Kirche auch in den offiziellen Erlassen.
    Dies ist dann aber wie die Verfassung Nord-Koreas in der auch Religionsfreiheit und Pressefreiheit etc. fest verankert ist. Hilft das vor Ort?

    Das Dritte ist:
    Man sollte Kirche kommunal, überregional und (Vatikan-intern und Vatikan-extern) und vieles mehr unterscheiden. Wie alle „Konstrukte“ hat man es eigentlich nicht mit einer Einheit zu tun sondern vielen Organisationen unter einem rigiden oder losen Dachverband (je nach Leitung)

    Liken

  3. Die Glaubenskongregation der RKK legt mit mit “Crimen Sollicitations” (1962 Kardinal Ottavini) und „De Delictis gravioribus“ (2001 Kardinal Ratzinger) die absolute Kompetenz in die Hände des Vatikans, befiehlt allen Bischöfen sexuellen Missbrauch zu leugnen, die Täter zu schützen und Dokumente zu fälschen, sonst droht ihnen Exkommunikation, Ausschluss von der Beichte und Verlust aller Privilegien.

    Es gibt Tausende Gerichtsverfahren gegen RKK Oberhirten, Skandale, freiwillige oder erzwungene Rücktritte sowie aktive Beteiligung von Oberhirten in die skandalöse Kinderfickerei durch weltweit ca. 405.000 RKK-Priestern mit 5.600 Bischöfen und 193 Kardinälen. Die 160 Namen belegen ein Problem von ca. 12.000 pädophilen Priestern entsprechend etwa 3%:
    Cardinal Hans Hermann Groer/Wien, Bischof Kurt Krenn/St.Pölten, Dekan Kestler/Lohr, Bischof Egon Kapellan/Graz, Bischof Walter Mixa/Augsburg, Bischof Stephan Ackermann/Trier, Bischof Franziskus Eisenbach/Mainz, Bischof Gerhard Ludwig Müller/Regensburg, Bischof Elmar Fischer/Feldkirch, Bischof Jacques Gaillot/Evreux, Bischof Pierre Pican/Frankfeich, Erzbischof Godfried Danneels/Mechelen, Bischof Roger Vangheluwe/Brügge, Bishop Roderick Wright/Argyll, Bishop John Aloysius Ward/Cardiff, Bishop Michael Nazir-Ali/Rochester, Bishop Eamonn Casey/Irland, Bishop Eamon Walsh/Dublin, Bishop John Magee/Cloyne, Bishop Brendan Oliver Comiskey/Ferns, Bishop Raymond Field/Dublin, Bishop James Moriarty/Kildaire, Bishop Donal B. Murray/Limerick, Bishop Martin Drennan, Galway, Cardinal Desmond Connell/Dublin, Bishop Seamus Hegarty/Derry, Archbishop Alphonsus Penney/St.John, Bishop Hubert O’Connor/Prince George, Bishop James Wingle/Ontario, Bishop Raymond Lahey/Halifax, Erzbischof Juliusz Paetz/Posen, Bischof Wladika Vasilije/Ostbosnien, Bischof Paulin Pomodimo/Bangui, Bischof François-Xavier Yombandje/Bossangoa, Bischof Edgardo Storni/Argentinien, Bishop Reginald Cawcutt/Cape Town, Bishop Francisco D. Barbosa Da Silveira/Uruguay, Erzbischof Jan Pawel Lenga/Karanga, Bishop Gonzalo Duarte/Valparaiso,

    Cardinal Anthony Bevilacqua/Philadelphia, Cardinal Edward Egan/New York, Cardinal Francis George/Portland, Cardinal William Keeler/Baltimore, Cardinal Bernard Law/Boston, Cardinal Adam Maida/Detroit, Cardinal Roger Mahony/Los Angeles, Cardinal Theodore McCarrick/Washington, Cardinal Cormac Murphy-O’Connor/Westminster, Archbishop Elden Curtiss/Omaha, Archbishop Daniel Conin/Hartford, Archbishop John Favalora/Miama, Archbishop Patrick Flores/San Antonio, Archbishop Jerome Hanus/Dubuque, Archbishop Alexander Brunett/Seattle, Archbishop Seán O’Malley/Boston, Archbishop Timothy Dolan/New York, Archbishop Thomas Christopher Collins/Toronto, Archbishop Harry Flynn/Minneapolis, Archbishop William Levada/San Francisco, Archbishop Thomas Kelly/Louisville, Archbishop Eusebius Beltran/Oklahoma City, Archbishop Alfred Highes/New Orleans, Archbishop John Myers/Newark, Archbishop Daniel Pilarczyk/Cincinati, Archbishop Michael Sheehan/Santa Fe, Archbishop Justin Rigali/St.Louis, Archbishop Roger Schwietz/Anchorage,

    Bishop John McCormack/Manchester, Bishop Patrick McGrath/San Jose, Bishop Carl Mengeling/Owensboro, Bishop Anthoy Milone/Great Falls, Bishop Manuel Moreno/Tucson, Bishop Michael Driscoll/Boise, Bishop Placido Rodriguez/Lubbock, Bishop Donald Trautman/Erie, Bishop Kenneth Untener/Saginaw, Bishop Thomas Rodi/Biloxi, Bishop Frank Rodimer/Paterson, Bishop Donald Wuerl/Pittsburgh, Bishop John Yanta/Amarillo, Bishop William Weigand/Sacramento, Bishop James Moynihan/Syracuse, Bishop Robert Mulvee/Providence, Bishop Daniel Hart/Norwich, Bishop Edward Kmiec/Nashville, Bishop William Lori/Bridgeport, Bishop William L. Higi/Lafayette, Bishop Thomas Dupre/Springfield, Bishop Daniel Dinardo/Sioux City, Bishop Gabino Zavala/Los Angeles, Bishop Michael Pfeiffer/San Angelo, Bishop Joseph Imesh/Joliet, Bishop Richard Sklba/Milwaukee, Bishop John M. Smith/Trenton, Bishop John Steinbock/Fresno, Bishop Phillip Straling/Reno, Bishop John Leibrecht/Springfield, Bishop Anthoy Pilla/Cleveland, Bishop Norbert Rose/Grand Rapids, Bishop Syvester Ryan/Monterey, Bishop Walter Sullivan/Richmond, Bishop Arthur Tafoya/Pueblo, Bishop James Tamayo/Laredo, Bishop James Timlin/Scranton, Bishop Daniel Reilly/Worcester, Bishop Sam Jacobs/Alexandria, Bishop Bishop James Murray/Kalamzoo, Bishop George Murry/St.Thomas, Bishop John Nevins/Venice, Bishop Thoma Obrien/Phoenix, Bishop Raymundo Pena/Brownsville, Bishop Michael Jarrell/Houma-Thibodaux, Bishop George Lucas/Springield, Bishop Henry Mansell/Buffalo, Bishop Robert Lynch/St.Peterburg, Bishop Thomas Doran/Rockford, Bishop James Hoffman/Toledo, Bishop Howard Hubbard/Albany, Bishop Josep Gerry/Portland, Bishop Gerald Gettelfinger/Evansville, Bishop Robert Finn/Kansas City, Bishop Josep Gossman/Raleigh, Bishop Charles Grahmann/Dallas, Bishop Norbert Dorsey/Orlando, Bishop Edward Cullen/Allentown, Bishop John Cummins/Oakland, Bishop William Curlin Bishop/Charlotte, Gregory Aymond/Austin, Bishop Robert Banks/Gree Bay, Bishop James Griffin/Columbus, Bishop Kenneth Angell/Burlington, Bishop John Gaydos/Jefferson City, Bishop David Foley/Birmingham, Bishop Gerald Burnes/San Bernardino, Bishop Raymond Boland/Kansas City, Bishop Alvaro Corrada Del Rio/Tyler, Bishop David Fellhauer/Victoria, Bishop Raphael Fliss/Superior, Bishop Joseph Delaney/Fort Worth, Bishop Anthony Bosco/Greensburg, Bishop Edmond Carmody/Corpus Christy, Bishop Francis DiLorenzo/Honolulu, Bishop Nicholas DiMarzio/Camden, Bishop Matthew Clark/Rochester, Bishop Patrick Coney/Gaylord, Bishop Robert Brom/San Diego, Bishop Tod Brown/Orange, Bishop James McCarthy/New York, Bishop J. Kendrick Williams/Lexington, Bishop Rembert Weakland/Milwaukee, Bishop Anthony J. O’Connell/Palm Springs, Bishop Thomas L. Dupre/Sprinfield, Bishop G. Patrick Ziemann/Santa Rosa, Bishop Charles Grahmann/Dallas, Bishop Joseph F. Martion/Scranton, Bishop Manuel D. Moreno/Tucson, Bishop John B. McCormack/New Hampshire, Bishop Francis X. Irwin/Boston, Bishop Joseph Keith Symons/Palm Beach, Bishop Robert Sanchez/Santa Fee, Bishop Eugene Marino/Atlanta, Bishop Howard Hubbard/Albany, Bishop Daniel A. Hart/Norwich, Bishop Edgardo Storni/Santa Fe, Bishop Edgardo Gabriel Storni/Santa Fe, Bishop Juan A. Arzubi/Los Angeles, Bishop Tod D. Brown/Orange County, Bishop Daniel L. Ryan/Springfield, Bishop Paul V. Dudley/Sioux Falls, Bishop Joseph A. Ferrario/Honolulu, Bishop Louis E. Gelineau/Providence, Bishop Tomothy J. Harrington/Worcester, Bishop Joseph H. Hart/Cheyenne, Bishop Howard J. Hubbard/Albany, Bishop Anthony J. O‘Connell/Palm Beach, Bishop James S. Rausch/Phoenix, Bishop George E Rueger/Worchester, Bishop Lawrende D. Soens/Sioux City, Bishop Christopher J. Weldon/Springfield, Bishop Paul Zipfel/Bismarck, und weitere.

    Viele Tausend verurteilte Schweinepriester der US sind mit ihren Untaten im Internet gelistet.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.