Von „guten“, aber homophoben Fundis(evangelikal)


Hartmut Steeb hält sexuelle Vielfalt für eine Ideologie und will, dass Schulen die Vorteile der heterosexuellen Ehe anpreisen Bild: GemeindeFerienFestival SPRING / flickr / cc by 2.0

Evangelische Allianz kämpft gegen „Schule ohne Homophobie“
Die Schule solle sich für eine „Stärkung des Leitbildes von Ehe und Familie“ einsetzen, nicht Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung bekämpfen, empfiehlt die Evangelische Allianz.

QUEER.DE

Hartmut Steeb, der Generalsekretär der Allianz, kritisierte die Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen für das Projekt „Schule ohne Homophobie – Schule der Vielfalt“, die im Dezember bekannt gegeben wurde (queer.de berichtete). Dem christlichen Magazin „pro“ sagte Steeb, er halte allein die Verwendung des Wortes Homophobie für „völlig fehl am Platz“. Er lehne zwar Gewalt und Diskriminierung ab, halte aber Projekte für nicht hilfreich, „die ein Randthema zu einem Hauptthema machen und sich nicht generell mit dem Thema Gewalt und Diskriminierung auseinandersetzen“.

weiterlesen