Rezension eines Dodos: Der gemüllerte Jesus


Gerhard L. Müller links im Bild
Gerhard L. Müller links im Bild

Die Bedeutung der Jesus-Trilogie Benedikts XVI., die nun mit dem Prolog über die Kindheitsgeschichten abgeschlossen wurde.

Von Gerhard Ludwig Müllerkath.net/Osservtore Romano

Mit dem Prolog über »die Kindheitsgeschichten« vollendet Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. seine Trilogie zu Jesus von Nazareth, den die Kirche als den einzigen Mittler zwischen Gott und den Menschen bekennt (vgl. 1 Tim 2,5). Im ersten Band geht es um den Weg Jesu »von der Taufe bis zur Verklärung«, während der zweite Teil den Leser »vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung« führt.

Dieses einzigartige Werk von ca. 900 Seiten zu studieren ist aller Mühe wert. Keiner, der wissen will, was er von Gott erwarten darf und wie es um den Menschen steht, kommt an Jesus von Nazareth vorbei. Denn Jesus ist nicht irgendeine der vielen maßgeblichen Gestalten der Menschheitsgeschichte, sondern der allein und allen das Maß gebende Mensch. In ihm ist Gott zu uns gekommen, in ihm hat er uns angenommen und jedem Menschen seine höchste Berufung offenbart. Er ist der einzige Name unter dem Himmel, durch den wir gerettet werden sollen (vgl. Apg 4,12). Darum glaubt die Kirche, daß in Christus »der Schlüssel, der Mittelpunkt und das Ziel der ganzen Menschheitsgeschichte gegeben ist« (Gaudium et spes, Nr. 10).

weiterlesen

5 Comments

  1. @secularhungary
    Die wesentlichen Erkenntnisse aus der fraglichen Zeitgeschichte sind erst durch die Amarna Bibliothek von Pharao Echnaton, Ausgrabungen wie Ugarit, Ebla, Mari usw. bekannt geworden. Das ist alles erst nach 1925 geschehen, teilweise sogar nach WW-II.

    Folglich sind Romane, theologisches Geschwurbel usw. vor 1960 entstanden ohne historische Realität auf Spekulation aufbauend. Das ist nicht einmal das Papier wert, auf dem es gedruckt ist

    Liken

  2. Saramago find ich nicht so gut, der Roman King Jesus von Graves ist viel spannender, aufschlussreicher und so nebenbei wissenschaftlich relativ (da vor so ca 80 Jahren entstanden) fundiert.

    Liken

  3. Neben RatzeBene’s Rezeption der Heilsgeschichte Jesu‘ ist dringend die exzellente des portugiesischen Literaturnobelpreisträger José Saramago’s stellen, der eine moderne Sicht auf’s neutestamentalische Spektakel eröffnet: „Das Evangelium nach Jesus Christus.“ 1991

    http://de.wikipedia.org/wiki/José_Saramago

    Eine Rezenzion von Wolfskreis Lyrics stellt Jesu’s Sicht der „Unheilsgeschichte“ dar und erschliesst des HERREN Geschäftmodell im Kampf mit den antiken Göttern und Religionen. 😉

    http://www.wolfskreis-lyrics.de/modules.php?name=News&file=article&sid=36

    „Wir erkennen langsam einen Plan hinter all den Rätseln, Wundern, Konfusionen. In Konkurrenz mit anderen Göttern dieser Zeit, hat der hier wirkende Gott (eben) nichts zu bestellen; zu klein ist das Volk das an ihn glaubt und nur Glaube macht Götter. Andere Götter sind viel mächtiger als er – weil viel mehr Menschen an sie glauben. Das soll sich ändern! Hinter dem irrationalen und konfusen Plan Gottes, in dem die Menschen sozusagen einerseits das Objekt göttlicher Begierde, andererseits aber auch durch Verzicht auf irdischen Glück die Rechnung zu zahlen haben, steckt nichts als despotischer, gänzlich unchristlicher Hunger nach Macht. Und dafür, so meint Jesus (gegenüber seinem HERREN und Vater) mutig und mit lebensbejahendem Instinkt, lohne es nicht, am Kreuz zu sterben. 😉

    Liken

  4. Da hat doch glatt jemand als Gott die eigene Mutter gebumst und sich selber als durch Inzucht degenerierten Bastard gezeugt, alles nur um der Welt zu zeigen was Moral ist.

    Kein Wunder wenn bei dem Haufen unter einem all-wissenden Alzheimer nichts funktioniert und seine Untergebenen mit der Jagd auf unschuldige Kinder als Sexspielzeuge scheinbar voll ausgelastet sind

    Liken

  5. Langsam wird´s albern. Was soll man dazu noch sagen ? Bleibt nur Kopfschütteln. (Der Vatikan ist zwar eine große, geschlossene Gesellschaft, aber haben die dort eigentlich auch Gummizellen? 😉 )

    Liken

Kommentare sind geschlossen.