Dodo-Meisner: Deutsche haben den Papst nicht geschätzt


meisner_400qNach dem Rücktritt von Benedikt XVI. hat Kardinal Joachim Meisner die Deutschen scharf angegriffen: Es habe ihn „immer verletzt“, wie abschätzig der Papst von seinen Landsleuten behandelt worden sei.

DIE WELT

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hat harsche Kritik an den Deutschen für ihren Umgang mit dem scheidenden Papst Benedikt XVI. geübt. „Es hat mich immer verletzt, wie abschätzig, ja hämisch in Deutschland über den Papst gesprochen wurde“, sagte Meisner dem Online-Auftritt der „Frankfurter Rundschau“.

weiterlesen

3 Comments

  1. Das stimmt nicht, wir schätzen den Papst SEHR!
    Kein anderer hat jemals so wie er die Leute in Heerscharen aus der Kirche getrieben und uns die Nutzlosigkeit und das Schmarotzertum dieser Institution so nah gebracht, auch schon in seiner Zeit als Chef der heiligen Inquisition.

    Liken

  2. Wenn schon der Papst so abschätzig behandelt wird, was denkt der Herr Meisner eigentlich, wie man ihn selbst einschätzt ? Besser er fragt gar nicht erst danach. Peinlich, peinlich. 🙂

    Liken

Kommentare sind geschlossen.