Kirche garantiert „Pille danach“ bei Vergewaltigungen


Im Kölner Heilig Geist-Krankenhaus wurde einer mutmaßlich vergewaltigten Frau die „Pille danach“ verweigert dpa

Nachdem zwei katholische Kliniken in Köln einer vergewaltigten Frau die „Pille danach“ verwehrt hatten, lenkt die katholische Kirche weiter ein:Sie garantiert vergewaltigten Frauen nun in jedem Fall Zugang zu dem Präparat.

FOCUS ONLINE

Vergewaltigte Frauen in Nordrhein-Westfalen erhalten auch in katholischen Krankenhäusern definitiv die „Pille danach„. Das teilte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens von den Grünen am Freitag in Düsseldorf unter Verweis auf eine entsprechende Vereinbarung mit der Kirche mit.

weiterlesen

2 Comments

  1. Ich frage mich nur, warum es einer speziellen Vereinbarung mit der Kirche braucht.
    Die haben einen Versorgungsauftrag und den haben sie bitteschön zu erfüllen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.