‚Was macht ihr mit unserem Papst?‘


meisner_400qKardinal Meisner: Was Papst Benedikt ‚an Häme und Kritik – gerade aus Deutschland – entgegengeschlagen ist, scheint in der Papstgeschichte einmalig zu sein. Wie standen die Polen hinter Papst Johannes Paul II.! Sie haben ihm den Rücken gestärkt.‘

kath.net

‚Kardinäle aus aller Welt schauen mit Unverständnis und Ratlosigkeit auf uns Deutsche. Oft bin ich von slowakischen und polnischen Bischöfen gefragt worden: ‚Wie behandelt ihr Deutschen denn unseren Papst?‘. Das sagte der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner in seiner Predigt zur Dankmesse für Papst Benedikt. Was Papst Benedikt ‚an Häme und Kritik – gerade aus Deutschland – entgegengeschlagen ist, scheint in der Papstgeschichte einmalig zu sein. Wie standen die Polen hinter Papst Johannes Paul II.! Sie haben ihm den Rücken gestärkt‘, erinnerte Meisner.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wen man einem typischen Deutschen, etwa Till Eulenspiegel oder Karl Valentin, zum Papst gewählt hätte, der Hohn und Spott wäre deutlich geringer und die ernst zu nehmenden Beiträge zur Theologie wesentlich zahlreicher.

    Dieser bayrische Verschnitt einer größenwahnsinnigen Schicklgruber Kopie aus unmittelbarer Nachbarschaft hat nichts Besseres verdient

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.