Bennys letzte Amtshandlung bei der Vatikan-Bank


Der Eingang zum Vatikan-Staat wird von der Schweizer Garde gut bewacht. Foto: Versicherungsbote

Es war eine seiner letzten Amtshandlungen, von Papst Benedikt XVI, die Vatikanbank hat einen neuen Präsidenten. Es ist ein Deutscher, Ernst von Freiberg , wird die heftig umstrittene Bank zukünftig leiten. Der überraschende Rücktritt von Papst Benedikt wird auch mit seinen selbst beauftragten Recherchen um das Finanzhaus begründet. Im die Vatikanbank häufen sich Geschichten von Intrigen, geheimen Konten und toten Banker, sogar die Mafia soll mit im Spiel sein.

Versicherungsbote

Von Papst Benedikt werden wie wohl nicht viel erfahren. Er soll über die Erkenntnisse aus dem internen Bericht zur Vatikanbank schockiert gewesen sein, aber hätte er es öffentlich gemacht, hätte er sicher die Stabilität der Katholischen Kirche gefährdet. Das war zumindest mit seiner Rolle als Papst nicht vereinbar. Sein Rückzug in die italienische Kleinstadt Castel Gandolfo bestärkt die Vermutungen, der Öffentlichkeit aus dem Weg gehen zu wollen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.