Polnischem Staatsfernsehen droht Klage wegen päpstlicher Leibwinde


Sejm-Gruppe für Maßnahmen gegen die Atheisierung Polens protestiert gegen das Spektakel des Hasses

Von Jens MatternTELEPOLIS

Andrzej Jaworski, ehemaliger Präsident der Danziger Werft, und tonangebendes Mitglied der nationalkonservativen Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) in Pommern fand das Spätprogramm des TVP2 am vergangenen Freitag nicht zum Lachen. Im Staatsfernsehen sprach die Kabarettgruppe „Limo“ vom Papst und dass er als gewöhnlicher Mensch wohl mal auch einen Pups lasse. Zudem gab es Witze über ältere Kirchgänger, die sich vielleicht auch mal TNT kaufen könnten, schließlich seien sie ähnlich radikal wie die Islamisten. Insgesamt von mäßiger Witzigkeit.

weiterlesen