Herr Lehmann: Vatileaks-Affäre und die vatikanische Schweigemauer


Karl Kardinal Lehmann (2001)Bild: wikipedia/Bistum Mainz

Mainzer Kardinal beklagt in „Focus“-Interview vatikanische Schweigemauer: „Wir stellen Fragen, aber niemand beantwortet sie“

kathweb

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann erwartet sich unter dem neuen Papst eine Aufarbeitung der Vatileaks-Affäre. In einem Interview des in München erscheinenden Nachrichten-Magazins „Focus“ (Samstag) sagte Lehmann, die zum Konklave versammelten Kardinäle hätten hierüber auf Nachfrage nichts Neues erfahren. „Dabei hatte man den Eindruck, wir stellen Fragen, aber niemand beantwortet sie“, so der Kardinal. Benedikt XVI. habe das Geheimdossier über den Skandal um den Diebstahl von vertraulichen Papieren aus seinem Arbeitszimmer nur seinem Nachfolger vorbehalten.

weiterlesen

1 Comment

  1. Bei der Kirche ist es doch üblich, nur lächerliche Antworten zu geben. Daher ist es für die Konklaveteilnehmer sowieso Wurscht ob sie eine Antwort bekommen oder nicht. Das weiß natürlich auch der, jetzt so scheinheilig tuende, Herr Lehmann. Als Oberrelifuzzie arbeitet er schon fast sein Leben lang mit dieser Methode. Welche Antwort gibt er denn seinen Kommunionkindern z.B. auf Fragen nach der unbefleckten Empfängnis oder die Reanimation, einer am Kreuz verendeten Leiche oder wie funktioniert das mit der Himmelfahrt und woher kommt das viele Holz und die aberhunderte von Nägeln vom Kreuz dieses Zombies ? Wo wohnen all die Milliarden von Seelen der bisher Verblichenen Ewiglebensfantasten ? Im Vakuum des unüberschaubar großen Universum ? Und ist es dort nicht vielleicht ziemlich kalt und zugig und hat der Liebe Gott möglicherweise eine eigene Thronsaal-Heizung oder sogar eine Privatsauna in der er sich (und seine Englein) gegebenenfalls ein bisschen aufwärmen kann ? Fragen über Fragen und Eine nur lächerlicher zu beantworten als die Andere. Herr Lehmann, besser man stellt erst gar keine lächerlichen Fragen, dann bekommt man auch keine lächerlichen Antworten !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.