Ungarn: Antisemitismus und Jesus von den Parthern


Am Nationalfeiertag werden in Ungarn Orden verliehen und Flaggen gehisst© Imre Foldi/DPA

Der ungarische Staat ehrt Rassisten und Verschwörungstheoretiker mit den höchsten Orden des Landes. Der zuständige Minister gerät in Erklärungsnot.

stern.de

Ungarns rechtskonservative Regierung hat hohe staatliche Auszeichnungen an Personen vergeben, die für ihre antisemitischen und rechtsextremen Äußerungen bekannt sind. Nach ungarischen Medienberichten vom Wochenende erhielt der Fernsehmoderator Ferenc Szaniszlo zum Nationalfeiertag am 15. März den Tancsics-Preis, die höchste staatliche Ehrung für Journalisten. Szaniszlo hatte in dem der Regierungspartei Fidesz nahestehenden Sender Echo TV antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet und die Minderheit der Roma als „Menschenaffen“ diffamiert. Die staatliche Medienaufsichtsbehörde hatte den Sender deshalb 2011 mit einer Geldstrafe belegt.

weiterlesen