Neues Dokument: Papst F1 kooperierte mit Militärjunta


foto: reuters Buenos Aires, 20. Dezember 1990: Jorge Videla empfängt die Heilige Kommunion. Mittlerweile wurde der ehemalige Diktator wegen mehrfachen Kindesraubs zu einer Haftstrafe von 50 Jahren verurteilt

Journalist will belegen können, dass Jorge Mario Bergoglio jesuitische Ordensbrüder belastete

derStandard.at

Während viele Argentinier über die Wahl des Jesuiten Jorge Mario Bergoglio zur Oberhaupt der katholischen Kirche jubeln, erhebt der Journalist Horacio Verbitsky in der Zeitung  „Pagina/12“ erneut Vorwürfe gegen den neuen Papst. Der damalige Provinzial der Jesuiten in Argentinien habe zwei seiner Untergebenen nicht vor der Verschleppung durch das Militär geschützt, will er mithilfe bisher unveröffentlichter Dokumente belegen können. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi  bemüht sich indes, die Anschuldigungen gegen Papst Franziskus als Verleumdung „anti-klerikaler linker Elemente, die der Kirche schaden wollen“ dazustellen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.