US-Fernsehserie „The Bible“ – Teufel soll Barack Obama ähneln


Bild:filmstarts.de

Einigen Zuschauern der US-Fernsehserie „The Bible“ kam der Teufel, der dort auftrat, ziemlich bekannt vor. Sie fühlten sich beim Anblick des marokkanischen Schauspielers Mohamen Mehdi Ouazanni an US-Präsident Barack Obama erinnert.

Deutschlandradio Kultur

Der konservative Fernsehmoderator Glenn Beck etwa wies bei Twitter auf diese Ähnlichkeit hin. Andere Zuschauer beschwerten sich in ihren Tweets über die Darstellung. Die Produzenten wiesen die Vorwürfe zurück und betonten, die Ähnlichkeit sei reiner Zufall. Der „History Channel“, der die Serie ausstrahlt, konnte sich vor allem über Spitzenquoten freuen: „The Bible“ verbuchte am Sonntag mit mehr als zehn Millionen Zuschauern die besten Werte der Hauptsendezeit. Hier der Link zur Sendung.

1 Comment

  1. Die Profi-Religioten der USA sind eine besondere Spezie, die jeden Unsinn und jeden Scheiß glauben. Dazu kommt viel Geld mit eigenen Radio- und TV-Kanälen, auf denen der kondensierte Schwachsinn unters durchweg einfältige Volk gebracht wird. Im Land des „home-schooling“ werden zukünftige Religioten auf der flachen Erdenscheibe gezüchtet. Etwa 1,5 Mill Studenten bzw. 36% der Eltern wählen den Weg ihre Kinder zu intellektuellen Versagern zu machen.

    Die religiöse Pseudowissenschaft ist eine spezielle Industrie mit enger Verbindung zu den Verschwörungsphantasten. Die Akteure schmücken sich mit akamdemischen Titeln, die Pseudo-Universitäten wie Rabattmarken verkaufen. Viele dieser Institute bestehen nur aus Postfächern oder residieren im gemieteten 1-Zimmer Büro, manche sind schlicht frei erfunden

    Der ICR Kreationist Richard Bliss kauft einen Dr. Grad der University of Sarasota, die in einem Motelzimmer in Florida residiert. Das ICR Gründungsmitglied John Grebe kauft einen Dr. Grad der Case School of Applied Science, Thomas Barnes kauft einen Dr. Grad der Hardin-Simmons University, Harold Slusher kauft einen Dr. Grad der Columbia Pacific University sowie einen Dr.hc. der Indiana Christian University. Der ICR Kreationist Cliffort Burdick kauft sich einen Dr. Grad von der University-of Physical-Sciences. Der Kreationist und Universitätspräsident Carl E. Baugh der Pacific International University verkauft Diploma wie M.B.S. (Master of Biblical Studies) und 5 religiöse Dr. Grade (Dr. of Ministry, Dr. of Biblical Studies, Dr. of Christian Education, Dr. of Theology, Dr. of Theological Studies wie Postwurfsendungen, die Titel sind nutzloser Schrott. Der Kreationist Don Patton ist Dr. der Queensland-Christian-University, er war als Student nur nie dort. Der Kreationist Geradus Bauw hat einen Dr. Grad der Case Western Reserve University, Kelly Segraves kauft sich einen Dr. Grad der Christian University und einen Master Grad der Sequoia University, diese Universitäten sind frei erfunden.

    In Carl E. Baughs „Märchen-Dissertation“, im Ken Ham Museum sieht man Menschen und Dinosaurier in friedlicher Co-Existenz. Die biblisch langen Lebenszeiten verursachte der hohe Sauerstoffgehalt. Carl Baugh plant in einen Sauerstoffcontainer zu ziehen. Da O3 natürlich viel besser ist als O2 wird jede Menge Ozon zugegeben, erst Hinweise aus der Wissenschaft auf O3 als tödliches Gift stoppen sein Projekt.

    Der Religionsclown Kent Hovind hat ein MBA des Midwestern-Baptist-College und einen Dr. der nicht anerkannten Patriot-University-Texas. Das College veranstaltet Bibelkurse, die Universität organisiert Fernkurse in Lebenserfahrung und Predigerschulung bis 4 Wochen Dauer. Kent Hovind hinterzieht Steuern, Angestellte Gottes sind für ihn steuerfrei. Er begeht betrügerischen Konkurs, erhält 650.000 US$ Strafe plus 10 Jahre Gefängnis. Die akademischen Titel der Kreationisten sind von Predigerschulen, die Absolventen werden in Bibelkursen von maximal 4 Wochen zu Experten in vielen Wissenschaften und erklären die Evolution.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.