Expertin der Katholen-Sekte warnt vor Satanisten-Sekte


Bild: fireheads.at

Sektenexpertin Brigitte Hahn: „Wir brauchen eine viel größere Aufmerksamkeit für das Thema.“

Von Andreas Otto – kath.net

Die Münsteraner Sektenexpertin Brigitte Hahn warnt vor der Gefahr durch Satanisten. In deren Zeremonien würden schon Kinder extremer sexualisierter und anderer Gewalt ausgesetzt, sagte die Leiterin des «Arbeitskreises Rituelle Gewalt» der Bistümer Essen, Münster und Osnabrück am Montag im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Münster. Sie forderte eine viel größere Aufmerksamkeit für das Thema.

KNA: Frau Hahn, Sie haben vor einigen Tagen eine große Fachtagung zum Thema satanische Sekten organisiert. Wegen der starken Nachfrage konnten viele Experten gar nicht teilnehmen. Wie verbreitet ist das Problem?

Hahn: Es gibt keine soliden Zahlen, aber deutliche Anhaltspunkte. 2005 gab es unter 1.000 Psychotherapeuten von Krankenkassen im Münsterland und im Ruhrgebiet eine Befragung. 120 davon berichteten von Klienten, die Erfahrungen mit satanistischen Ritualen haben. Umfragen in Rheinland-Pfalz und im Saarland ergaben ähnliche Rückmeldungen. Meine Erkenntnisse beruhen auf zahlreichen Ausstiegsbegleitungen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Die extreme satanische Gewalt fängt bereits im Religionsunterricht beim Vorlesen aus der ewig absolut wahren Bibel an, die Gott höchstpersönlich diktiert hat

    Yahwe (5.Mose) fordert von seinen Christen die Ausrottung von falschen Propheten, Mördern, Homosexuellen, Bisexuellen, Hurenkindern, Hurenböcken, Mutterfickern, Fremdhurern, Sodomisten, Schwiegertochterfickern, Zuhältern, Vergewaltigern, Männern mit gequetschten Hoden, nächtlichem Samenerguss, Blinden, Lahmen, vergewaltigten Frauen, Kranken mit Krätze oder Flechte, Menschen die gesäuertes Brot oder Blutwurst essen, Entführern, Feiertagsarbeitern, Gotteslästerern, Zinsnehmern (Bankiers), Geldeintreibern, Betrügern, Söhnen die die Eltern verfluchen, Kleinwüchsigen, Zauberern, Totenbeschwörern, Wahrsagern, Traumdeutern, Männern die die Blöße der Schwester sehen, Rechtsbeugern, Kirchensteuer Verweigerern. Die Mehrheit der Menschen wird ausgerottet, viel Arbeit für die Religioten.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.