Die Unterwelt afrikanischer Feenkreise


Mysteriöse Kreise in der Steppe, Foto: N. Juergens

Der Boden steckt voller Geheimnisse – die sich manchmal als kahle Flecken oder Kreise an der Oberfläche zeigen. Ein Forscher aus Hamburg will das Rätsel afrikanischer Feenkreise nun gelüftet haben.

Von Roland KnauerDIE WELT

Wenn die warme Jahreszeit langsam kommt, dann tanzen wieder Hexen und Feen. Jedenfalls erklärte man sich so nicht nur im Mittelalter die Ringe aus Pilzen oder Gräsern, die geheimnisvoll in einer Wiese auftauchen oder eine Wüste zieren: Sie sollen Treffpunkte für überirdische Zauberwesen sein. Alles nur ein Spuk? Oder sind die mysteriösen Zirkel vielleicht doch ein Tor zur Hölle oder zumindest zur unterirdischen Welt? Immerhin: Auch die moderne Naturwissenschaft macht die Unterwelt für die Hexenringe verantwortlich. Allerdings suchen die Forscher weniger nach Feen, Zauberern oder gar nach dem Satan. Sie vermuten vielmehr, dass sich Pilze und Insekten zu Landschaftsgärtnern der Oberwelt entwickelt haben.

weiterlesen