Vaduz: Rückfall in vorkonziliare Zeiten – Messe im alten Ritus


Bild: Katholisches Magazin

Wie bereits angekündigt, zelebrierte Erzbischof Wolfgang Haas von Vaduz am Gründonnerstag die Chrisammesse mit seinem Klerus in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus.

Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Erzbischof Haas war damit der erste Diözesanbischof Europas, der seit der Liturgiereform von 1969/1970 die Weihe der Heiligen Öle und die Einsetzung des Priestertums durch Jesus Christus am ersten Tag des Triduum Paschalis im Alten Ritus feierte. Den Altardienst verrichtete die Petrusbruderschaft aus dem nahegelegenen Priesterseminar der Bruderschaft in Wigratzbad am Bodensee. Die Erzdiözese Vaduz wurde 1997 von Papst Johannes Paul II. aus dem gleichnamigen Dekanat der Diözese Chur errichtet. Sie entspricht dem Territorium des Fürstentums Liechtenstein.

weiterlesen

2 Comments

  1. Selbst wenn die Frauen dabei nackt auf dem Altar tanzen, ich würde trotzdem nicht in die Kirche gehen. Die können ihren urzeitlichen Zauber begehen wie sie Lust dazu haben, solange dabei keiner zu Schaden kommt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.