Angst vor ansteckender Schia-Häresie


Hatschepsuttempel bei Luxor. Foto: Daniel Fafard. Lizenz: Public Domain.
Ägypten stoppt Touristenflüge aus dem Iran

Von Peter MühlbauerTELEPOLIS

Der ägyptische Tourismusminister Hesham Zaazou stoppte am Sonntag den Tourismusflugverkehr aus dem Iran. Nun soll bis in die zweite Junihälfte überprüft werden, ob er wieder aufgenommen wird. Die regelmäßigen Flüge waren erst am 30. März dieses Jahres eingerichtet worden. Vorher hatte es in Ägypten 34 Jahre lang kaum Besucher aus Persien gegeben, weil das diplomatische Verhältnis zwischen den beiden Ländern nach 1979 sehr schlecht war.

Nach der Machtübernahme der Moslembrüder 2012 schien sich dieses Verhältnis zu bessern: Im Februar 2013 empfing der ägyptische Präsident Mohammed Mursi seinen iranischen Kollegen Mahmoud Achmadinedschad in der Kairoer Al-Azhar-Universität. In Folge dieses Besuchs schlossen die Regierungen der beiden Länder unter anderem ein bilaterales Tourismusabkommen.

weiterlesen