Brazilian pastor arrested after telling his flock that his prick contained ‘holy milk’

brazil_priestOver 30 years ago, James Jones got all of his worshippers to drink a lethal mixture of kool-aid, but after hearing what the latest loser pastor got his followers to drink, I think I’d opt for the kool-aid.

AFRICANSEER

The latest wack job out of Brazil, Evangelical Pastor Valdeci Sobrino Picanto has been arrested for bamboozling his followers into believing that his magical penis has “sacred milk” in it that can only be released into their mouths, thus giving them an instant connection to the Holy Spirit, according to Vatican Crimes.

C’MON SON! What fresh hell is this?!  It’s understandable that people are enamored with the greatness of their spiritual leaders, but this doesn’t sound like stupid followers, it sounds more like consensual relations between the women of his congregation and a powerful man. That formula is not unusual, even here in America.

cont’d

Der Tod ist ein Meister in katholischen Krankenhäusern

Foto: picture alliance / empics
Weil ihr eine Abtreibung verweigert wurde, starb eine 31-Jährige in einer irischen Klinik an Blutvergiftung. Nun wird der Fall vor Gericht verhandelt – und im katholischen Irland heiß diskutiert.

Von Stefanie BolzenBerliner Morgenpost

Es war der Morgen des 21. Oktober vergangenen Jahres, ein Sonntag. Savita Halappanavar war in der 17. Woche schwanger, ein Wunschkind für sie und ihren Mann Praveen.

Das indische Paar hatte 2008 geheiratet und lebte im irischen Galway, sie arbeitete als Zahnärztin, er als Ingenieur. Savita war gesund, die Schwangerschaft gut verlaufen, bis zu diesem Morgen. Sie klagte über unerträgliche Rückenschmerzen, weshalb die beiden zur Universitätsklinik von Galway fuhren.

weiterlesen

Wenn der Rebbe den Guttenberg gibt

(Foto: picture alliance / dpa
Er gilt als religiöse und intellektuelle Autorität, wirde der „Philosophen-Rabbi“ genannt. Nun ist Gilles Bernheim, Frankreichs oberster Rabbiner, wegen Plagiatsvorwürfen ab sofort „beurlaubt“. Auch einen akademischen Titel in Philosophie, der in mehreren seiner Lebensläufe vermerkt war, scheint er nicht zu besitzen.

n-tv

Frankreichs oberster Rabbiner, Gilles Bernheim, hat sein Amt wegen einer Plagiatsaffäre niedergelegt. Er könne seine Aufgaben nicht mehr mit der notwendigen Gelassenheit und Ruhe erfüllen, begründete der 2008 gewählte Bernheim in einer Erklärung. Während einer Krisensitzung des Zentralrats der Juden in Frankreich bat Bernheim um Beurlaubung. Einen Rücktritt hatte er bisher mit der Begründung abgelehnt, das wäre wie eine „Fahnenflucht“.

weiterlesen

Hamas, KKK, orthodoxe Juden und evangelikale Christen

Bild: gloria.tv
Bild: gloria.tv
In Israel hat man sich über den Vergleich zwischen der internationalen Terrororganisation Al Qaida und orthodoxen Juden auf der US-Liste extremer Organisationen aufgeregt.

Von Aviel Schneider Israel heute

Auf einer offiziellen PowerPoint-Präsentation der amerikanischen Reservesoldaten hat die amerikanische Armee alle extremen Bewegungen in der christlichen, jüdischen und islamischen Welt aufgezählt.

Auf Protest der jüdischen Gemeinden wie auch der evangelikalen Kreise in Nordamerika wurde die Seite aus der PowerPoint-Präsentation herausgenommen, nicht aber verändert. Gemäß der Liste radikaler Religionsbewegungen vergleicht die amerikanische Armee islamische Terroristen, Hamas, Ku-Klux-Klan (KKK) mit der orthodoxen Bevölkerung Israels und den evangelikalen Christen in Nordamerika. Den amerikanischen Vorschriften zufolge dürfen die amerikanischen Soldaten mit den verschiedenen Bewegungen keinen Kontakt aufnehmen. Der amerikanischen Zeitung Washington Post zufolge hat es sich um ein Missverständnis gehalten, demnach eine Privatperson diese Liste zusammenfasste, ohne dass diese noch einmal von Zuständigen kontrolliert wurde.

Antarktis: Pinguine russisch-orthodoxen Glaubens?

Photo: Gavriil Bogachihin.
Photo: Gavriil Bogachihin.
Immer wieder erstaunlich was die menschliche Zivilisation so in die Natur schleppt, völlig unnütz. Eine russisch-orthodoxe Kirche in der Antarktis, religiöse Umweltverschmutzung pur.

St. Trinity Russian Orthodox Church. King George Island (Russian: Vaterloo (Waterloo)). 120 kilometres (75 mi) off the coast of Antarctica in the Southern Ocean.
It was opened in 2004. The church, one of the southernmost in the world and one of the few permanent structures in Antarctica, is permanently manned by a priest !

von Facebook

Religion und die Neugier der Meldeämter

theorigin.de
Für das Meldegesetz relevant sind nur öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften – Islam oder Buddhismus sind keine solchen. Trotzdem holt das Einwohnermeldeamt Fürth auch über diese Religionen Informationen ein – nicht nur mündlich.

Von Alev DudekDeutsch Türkisches Journal

Wurden Sie schon mal auf dem Einwohnermeldeamt nach Ihrer Religionszugehörigkeit gefragt, obwohl Sie keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft angehören? Haben Sie auf die Frage schon einmal mit Islam, Buddhismus, Hinduismus oder Ba’hai geantwortet, weil dies eben die korrekte Antwort auf die Frage war?

Vielleicht haben Sie sich schon einmal darüber geärgert, wieso Sie denn so eine Frage überhaupt gestellt bekommen, obwohl Sie keiner „Religionsgesellschaft mit Körperschaftsstatus“ angehören. Anstatt in Ihre Privatsphäre einzugreifen, könnte das Einwohnermeldeamt Sie zuerst ja auch fragen, ob Sie denn überhaupt einer öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft angehören. Wenn Sie diese Frage mit „Nein“ beantworten, hätte das Amt bereits die Information erhalten, die es aufgrund des Meldegesetzes einholen darf. Zu einer so fragwürdigen Situation wie jener, dass alle Mitbürger/innen einfach nach Ihrer „Religionszugehörigkeit“ gefragt werden, würde es auf diese Weise gar nicht erst kommen.

weiterlesen

Zehetmair-Bullshistic: Nicht Euro sondern Kreuz vereint Europa

Bild: muenz-news.de
Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung: Europa sei jenseits der Wirtschaft- und Währungsunion eine Wertegemeinschaft, der christliche Geist könne Europa «Zusammenhalt, Identität, Ziel und Richtung» geben

kath.net

Der Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Hans Zehetmair, hat eine Rückbesinnung auf christliche Werte in Europa gefordert. «Nicht der Euro, sondern das Kreuz vereint das Abendland», betonte Zehetmair am Mittwochabend in Brüssel. Europa sei jenseits der Wirtschaft- und Währungsunion eine Wertegemeinschaft. Bei den «Brüsseler Sozialgesprächen» warb er dafür, den christlichen Geist Europas auch für die Zukunft zu bewahren.

weiterlesen

E.O. Wilson: Wider den „Egoismus” der frühen Soziobiologie

Dem Menschen kein Wolf
In seinem neuen Buch erklärt der Biologe E.O. Wilson, warum der Mensch erst in der Gruppe zum Individuum wird

Von Cord Riechelmann Cicero

Edward Osborne Wilson, von Freunden Ed genannt und allgemein nur E. O. abgekürzt, ist neben Richard Dawkins der bekannteste lebende Biologe der Welt. Die beiden gehören zu jenen Biologen, die Mitte der 1970er-Jahre zum Angriff auf die Sozial- und Geisteswissenschaften bliesen. Wilsons „Sociobiology“ und Dawkins’ „The Selfish Gene“, deutsch: „Das egoistische Gen“, fußten auf der Behauptung, dass sich alle menschlichen Verhaltensweisen auf biologische Wurzeln zurückführen lassen. Damit sollte damals – zumindest – die Soziologie überflüssig gemacht und ihre Gegenstände in die biologische Verhaltensforschung überführt werden.

weiterlesen

Österreich: Ein unverständliches Volksbegehren

Bild: orf.at
Offenbar wollen die Initiatoren der katholischen Kirche eins auswischen. Den Kollateralschaden nehmen sie in Kauf.

Von Inge BaldingerSalzburger Nachrichten

Gleich zwei Volksbegehren liegen ab kommendem Montag zur Unterschrift auf. Das eine verlangt mehr Demokratie, das andere die Abschaffung von „Kirchenprivilegien“.

Während bei erstgenanntem Begehren klar ist, was die Initiatoren antreibt, wird man beim zweitgenannten den Eindruck nicht los, dass es den Initiatoren nur darum geht, der katholischen Kirche eins auszuwischen. Der Kollateralschaden wird in Kauf genommen.

Der wäre in mehrfacher Hinsicht beträchtlich. Erstens: Die Abschaffung angeblicher Privilegien – gemeint ist damit offenbar das Konkordat – würde in der Folge die Grundrechte aller 14 (und demnächst 15) in Österreich gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften treffen, nicht bloß die „reiche“ katholische Kirche.

weiterlesen

Junkers Wunderwelt: Wo Biologie mit der Bibel unterrichtet werden soll

Foto: picture alliance / Mary Evans Pi
Mehr als Philosophie? Der Verband evangelischer Bekenntnisschulen will die Naturwissenschaften für religiöse Deutungen öffnen. Wissenschaftler, evangelische Kirche und Schulministerien sind alarmiert.

Von Matthias KamannDIE WELT

Reinhold Leinfelder ist kein Gegner des Glaubens. Der Professor für Paläontologie und Geobiologie an der Freien Universität Berlin plädiert für konfessionellen Religionsunterricht. Und obwohl er in seiner Zeit als Generaldirektor des Berliner Naturkundemuseums (2006 bis 2010) viel mit bibeltreuen Gegnern der Evolutionstheorie stritt, sagt der 56-Jährige: „Gegen eine geeignete Behandlung der biblischen Schöpfungslehre im Schulunterricht ist nichts einzuwenden.“

Scharf aber kritisiert er eine „Stellungnahme“ zu „Evolution und Schöpfungslehre“, die auf der Homepage des Verbandes Evangelischer Bekenntnisschulen (VEBS) steht. Hier würden „Schüler in grotesker Weise falsch über das Wesen der Wissenschaft unterrichtet“, sagte Leinfelder der „Welt“.

weiterlesen