Saudi-Arabien: Leopard-Panzer sind besser als Kirchen


„Als Wiege der heiligen Stätten des Islam können wir nicht die Errichtung von Gotteshäusern anderer Religionen gestatten“

kathweb

Saudi-Arabien will weiterhin keine nicht-islamischen Gebetsstätten zulassen. Als „Wiege der heiligen Stätten des Islam“ könne das Königreich nicht die Errichtung von Gotteshäusern anderer Religionen gestatten, zitierte die deutsche katholischen Nachrichtenagentur KNA am Mittwoch aus der Ansprache des saudischen Justizministers Mohammed al-Issa vor Europa-Abgeordneten in Brüssel. Dabei verteidigte al-Issa, dass Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte in Saudi-Arabien gewahrt würden. Die Gerichte handelten transparent und seien bereit, sich überprüfen zu lassen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die begreifen wirklich nichts

    Allein in Deutschland sind von 33.350 Kirchen etwa 27.000 überflüssig, weil keiner mehr hin geht und die Ruinen kaum noch mehr instand zu halten sind. Anstelle dieser überflüssigen Kirchen hätte man 1 Millionen Wohnungen mit gutem Standard bauen können, die wären alle belegt.

    Jetzt fangen die Religioten den gleichen Scheiß in anderen Ländern an, als gäbe es dort nicht schon genug religiös total Bekloppte

    Liken

Kommentare sind geschlossen.