CDU-Heten sauer über CSD-Ausschluss


Die CDU ist sauer über den Ausschluss ihrer Partei beim Berliner Christopher Street Day (CSD, 22. Juni)

Berliner Kurier

„Das ist völlig unverständlich. Wir setzen uns mit Nachdruck gegen alle Formen der Diskriminierung und Homophobie ein“, zürnte CDU-General Kai Wegner. Die CSD-Veranstalter hatten „wegen des Kurses der CDU bei der Gleichstellung von Homosexuellen“ die Partei vom Umzug ausgeschlossen.