ARD-Arztserien: „Süß parfümierter Hirnschiss“


dpa
Sie hat 2011 schmerzhaft erfahren, wie es Patienten in einem deutschen Krankenhaus ergehen kann: Im SPIEGEL-Gespräch kritisiert die ARD-Journalistin Sonia Mikich vor allem die Arztserien ihres Senders: „Dieser Kitsch führt dazu, dass die Leute nicht mehr skeptisch sind und Fragen stellen.“

SpON

Die ARD-Fernsehjournalistin Sonia Mikich kritisiert die Arztserien des Senders. „Ich verüble meiner ARD tatsächlich sehr, dass sie diesen süß parfümierten Hirnschiss mitmacht“, sagte Mikich in einem Gespräch mit dem SPIEGEL. „Diese Arztserien stabilisieren ein Bild der Klinik als sterile Welt, in der alles gutläuft, wo ein Arzt ein Heilsbringer ist, und man sich vertrauensselig ausliefern kann. Das halte ich für falsch.“

weiterlesen