Grundrecht: Dodo-Hahne will gekreuzigt werden


800px-Peter_Hahne1Das christliche Kreuz als Symbol ist keine Bedrohung für Nichtchristen, sondern verweist auf die Grundrechte der Gesellschaft. Das hat der Fernsehmoderator Peter Hahne in einem Beitrag für die Zeitung Bild am Sonntag betont. Zuvor hatte ein türkischer Abgeordneter gefordert, das Kruzifix aus dem Münchener Gerichtssaal zu entfernen, in dem der NSU-Prozess verhandelt wird.

pro Medienmagazin

Hahne verweist in der Kolumne „Gedanken am Sonntag“ auf die historischen Umstände, die zum Gottesbezug in der Präambel des Grundgesetzes führten: Nach dem Zweiten Weltkrieg sollten „nie wieder Gott und seine Gebote abgeschafft und ein ‚Führer‘ eingesetzt werden, der das Recht beugt“.

weiterlesen