Kroatien: Verfassungsgericht verbietet Sexualkundeunterricht


Der Lehrplan für den Sexualkundeunterricht trage dem Recht der Eltern auf die Erziehung ihrer Kinder nicht ausreichend Rechnung

kath.net

Das kroatische Verfassungsgericht hat den Sexualkundeunterricht an Schulen für unzulässig erklärt. Wie örtliche Medien berichten, setzten die Richter am Mittwoch den seit Februar geltenden Lehrplan im Fach Gesundheitskunde außer Kraft. Der Lehrplan für den Sexualkundeunterricht trage dem Recht der Eltern auf die Erziehung ihrer Kinder nicht ausreichend Rechnung, heißt es in der Urteilsbegründung. Gegen den Unterricht geklagt hatte unter anderem die kirchennahe Organisation Grozd.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wundert sich da noch jemand ?

    Die „London School of Economics and Political Science“ ermittelt 2009 per Befragung von 14.000 US-Jugendlichen einen Intelligenz-Quotienten bei Atheisten über 106, bei Gläubigen unter 95, bei Fanatikern unter 70. Gläubige und Fanatiker als negative Auslese stammen aus den untersten Schichten, wenn überhaupt sind sie einseitig gebildet, geistig bequem, dafür aber sehr vermehrungsfreudig.

    Schon die große Dumpfbacke im Kölner Dom hat von seinen Einfaltspinseln die Familie mit 4 Kindern gefordert. Mangels Gehirnmasse ist Vermehrung das Einzige was Christen wirklich gut können, wie Kinderficken irgendwo unterhalb der Gürtellinie angesiedelt

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.