Erklärte Atheisten sind nicht gerettet – von was?


boese_atheistenBekannter US-Theologe: „Entgegen dem, was man in den Medien lesen mag, bleibt festzuhalten, dass Franziskus noch nicht einmal vorschlägt – geschweige denn lehrt -, dass erklärte Atheisten gerettet seien“

kath.net

„Aktuell kritisieren viele die Lehre von Papst Franziskus“, so, „als ob er von der Lehre der Kirche abweiche, dass die Frohbotschaft verkündet werden muss“. Darauf weist der bekannte US-amerikanische Theologieprofessor und Buchautor Scott Hahn (siehe Archivfoto mit Papst Benedikt XVI.) in einer Stellungnahme gegenüber kath.net mit Bezug auf Äußerungen des Papstes über Atheisten hin. „Doch entgegen dem, was man in den Medien lesen mag, bleibt festzuhalten, dass Franziskus noch nicht einmal vorschlägt – geschweige denn lehrt -, dass erklärte Atheisten gerettet seien.“

weiterlesen

2 Comments

  1. Das christliche Wertesystem lässt kaum einen Atheisten ins Paradies kommen. Die Einhaltung christlicher Werte getreu biblischen Vorgaben ist für gläubige Christen unabdingbar um in den Genuss der ewigen göttlichen Gnade zu kommen:
    1) Wenn ich Gott ein Brandopfer darbiete, stimmt der liebliche Geruch (1.Mose 8:21) Gott zur Milde. Das Problem sind die Nachbarn. Sie rufen laufend die Polizei, der ständige Grillgestank sei für sie unerträglich. Wie muss ich diese Atheisten niederstrecken?
    2) Der Heilige Geist hat in absoluter Weisheit diktiert (1 Könige 7:23) pi=3,0, wie es auch der fromme Christ Dr. Edwin Goodwin in US-Indiana als Gesetz 246 verabschiedet hat. Mein Sohn muß beim Lehrer lernen pi= 3,141592, eine Frevel gegen das geistig überlegene Christentums durch die dämonischen Atheisten. Genügt es die Glocken der Kirche einzuschmelzen und die Kirchenkuppel abzureißen, sie wurden alle mit dem satanischen Wert berechnet. Müssen wir dazu auch noch den Lehrer steinigen?
    3) Ich bin pleite und verkaufe meine Tochter als Sexsklavin wie es Gott (2.Mose 21:7) erlaubt. Was wäre ein angemessener Preis, welche Kriterien gelten für einen guten Puff wie den von Jesus Christus urkundlich durch Papst Klemens VI gekauft. Jesus Christus als damaliger Bordell-Zuhälter sollte die wichtigen Kriterien kennen?
    4) Ich darf 7 Tage mit keiner Frau lang in Kontakt treten, wenn sie ihre Menstruation hat (3.Mose 15:19). Wie informiere ich mich christlich korrekt, die Frauen tragen nicht wie früher eine Sühnetaube mit sich rum? Ich habe meine Nachbarin im Supermarkt getroffen, wollte kein Risiko eingehen und habe ich ihr laut zugerufen „Hallo Frau Meier, haben sie gerade ihre Tage“. Seitdem ignoriert sie mich total, ist etwas falsch an Gottes Gebot, muss die Frau wegen Missachtung einer Christenpflicht gesteinigt werden?
    5) Ich darf männliche als auch weibliche Sklaven kaufen (3.Mose 25:44), wenn ich sie von heidnischen Nationen erwerbe. Unser Priester meint das trifft nicht auf Schwedinnen zu. Warum darf ich keine Schwedinnen besitzen, die haben so Blondinen mit sexy Titten?
    6) Ein Nachbar arbeitet immer sonntags im Garten und grillt dazu, nach Gottes Gebot (2.Mose 35:2) muss er getötet werden. Muss ihn eigenhändig töten oder darf ich dafür einen Mafia-Killer anheuern? 12 Jahre Gefängnis für Gottes gute Tat sind mir zuviel.
    7) Einen Nachbar hat sein Ochse im Stall erdrückt. Seine Witwe wollte den Ochsen vor von Gott befohlen steinigen (2.Mose 21:28). Sie Polizei wurde wegen Tierquälerei zu 6 Monaten Gefängnis verurteil und den Ochsen gerettet. Nun steht sie in ewiger Sünde. Wie müssen die Atheisten der Behörde sterben um den Gottesfrevel zu sühnen?
    8) Mein Sohn verflucht uns, gehorcht nicht und schlägt uns. Nach 5.Mose. 21:18 muss die die miese Ratte sterben. Muss man ihn wirklich vor die Stadt und dort steinigen, kann man ihn nicht einfach im Fluss bei Hochwasser ersäufen?
    9) Wenn es zwischen den Schenkeln juckt gehe ich heimlich ins Bordell. Nun stellte ich fest die Dirne ist keine Jungfrau mehr. Gottes Gebot besagt (5.Moses 22:20) sie ist zu steinigen. Da meine Frau dadurch alles erfährt, darf ich die Dirne heimlich erwürgen?
    10) Nach 5.Mose 14:8 macht das Berühren der Haut eines toten Schweins mich auf ewig unrein. Darf ich weiter Handball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehen?
    11) Mein letzter Boss war ein mieser Atheist, den ich nie gegrüßt habe. Nach 2.Joh.1:11 darf man Ungläubige nicht grüßen, sonst wird man teilhaftig an deren sündigen Werken. Wegen unkollegialem Verhalten wurde ich abgemahnt und anschließend als fürs Betriebsklima unzumutbar gefeuert. Wie soll der Atheist sterben, das Heilige Buch schweigt dazu? Bitte keine Steinigung mehr, die Steine sind alle
    12) Wenn der all-gütige Gott das Land der Völker verteilt (5.Mose-19:2) darf ich 3 Städte auswählen, in denen ich getreu Gottes Anweisung nichts am Leben lasse (5.Mose-20:16). Wo im Vatikan muss ich beantragen Lugano, Lausanne und Luzern zu bekommen, Restposten wie Novosibirsk, Tschernobyl und Wladiwostok will ich nicht?
    13) Nach 4.Mos.31:7 werden demnächst Kriege geführt, alle Männer erwürgt, die Weiber, Kinder und das Vie geraubt und die Jungfrauen vergewaltigt, Wo ist die Musterung der heiligen Heere, ich brauche eine Kuh und zwischen den Schenkeln juckt es gewaltig.

    Gefällt mir

  2. Als Atheist dürfte man es im Paradies nicht einfach haben. Da laufen weit über 12.000 pädophile Priester rum, die mir alle immer wieder an den Schniedel wollen.

    Wenn ich die Schwiegermutter die Treppe runterstoße, komme ich in die Hölle und haben endlich meine Ruhe vor den Typen

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.