Ohne Menschen kein Gott!


TheCreation_399Eucharistischer Kongress mit feierlicher Messe in Köln beendet, Grußwort von Papst Franziskus und Predigt von Kardinal Meisner: Gott ist keine Privatsache, sondern die öffentlichste Sache, die es überhaupt gibt

kath.net

Papst Franziskus verrichtet bald 100 Tage den Petrusdienst. Seit seiner ersten Rede vor den Kardinälen „stört“ er die Ruhe mit dem Hinweis aufzubrechen und dorthin zu gehen, wo sich die Menschen aufhalten.

Er mahnt Bischöfe und Priester, Hirten und keine Funktionäre zu sein. Er warnt vor Karrieristen, die das Christentum für ihre Zwecke instrumentalisieren. Er verstößt gegen Tabus, indem er vom Teufel und von heutigen Formen des Götzendienstes spricht.

Die inner- und außerkirchliche Opposition hat ihren Tritt noch nicht gefunden. Mühsam werden Unterschiede zu Papst Benedikt konstruiert. Im Übrigen sei der Papst vor allem der Bischof von Rom. Ja sicher, kontert der Präfekt der Glaubenskongregation Erzbischof Müller: Es ist aber auch der Nachfolger des Hl. Petrus und der hatte immer eine besondere Stellung im Apostelkollegium.

weiterlesen

2 Comments

  1. „Ohne Menschen kein Gott!“
    (Erstaunlicherweise gesteht die Kirche damit ein, einem Hirngespinst zu huldigen. 😉 )
    Selbstverständlich gäbe es ohne Menschen keinen Gott. Wer sollte ihn denn sonst erdacht haben ?

    Liken

  2. Das übliche Geschurrbel von Typen, die nichts im Kopf haben außer religiösem Stroh.

    Für die seit 50 Mill. Jahren in gesellschaftlichen Clans lebenden Hominiden und Primaten ist die Akzeptanz eines Führers unverzichtbar, im Clan erfolgreich zu sein und andere zu dominieren ist genetisch verankert. Ethik, Altruismus und Egoismus als Teil gesellschaftlicher Evolution sind im emotional limbischen Stammhirn verankert. Die Primatenclans praktizieren intensiv Hilfsbereitschaft, Empathie, Tradition, Allianzen, Egoismus und Gewalt als Kultur durch Kommunikation und Erfahrung entwickelt. Bei den Hominiden und Primaten wird dies kulturell gefestigt und weiter vererbt, sie beten dazu keinen Gott an und nutzen kein heiliges Buch.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.