Dalai Lama spekuliert über Wiedergeburt als Italiener


Bild: alcis.de
Der Dalai Lama kann sich eine Wiedergeburt in Europa vorstellen.

evangelisch.de

„Mein individuelles Leben wird mit meinem nächsten Leben andauern. Und wenn die Lage bei meinem Tod so ist wie heute, dann werde ich aller Wahrscheinlichkeit nach in einem freien Land wiedergeboren werden“, sagte der 77-Jährige der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“. Ginge es ihm dabei um harte Arbeit, würde er selbst „Deutschland wählen. Aber sehr wahrscheinlich wird daraus nichts. Denn der heitere Typ in mir zieht Italien vor“.

weiterlesen

4 Comments

  1. x Rolo…selten liest man so einen Quatsch wie du da von dir gibst…! Ich lebe in Italien, seit vielen Jahren und kann dir nur sagen dass hier die Menschen mehr Stunden tgl. arbeiten als bei euch in Deutschland. Zudem gibt es hier nicht nur Bunga Bunga und den Silvio, genausowenig wie es bei euch nur Merkelmonster gibt oder rote Platzschädel wie Steinbrück.

    Liken

  2. Klar, nach Italien, da gehört der alte Zausel hin und da wäre er auch in guter Gesellschaft. Papst und Co., Mafia, Berlusconi, Dolce vita, Bunga-Bunga etc. etc. Alles da, was einen „heiteren ( und zudem leicht arbeitsscheuen) Typ“ erfreut. 🙂

    Liken

  3. Glaubt der wirklich die Welt will sein „heiteres“ Geschwafel noch hören?. Ist der schon senil oder oder glaubt der wirklich an diese „heilige Sülze“ die er so seit Jahren von sich gibt? Glaubt der wirklich, die Leute bekommen noch feuchte Augen vor „Entrückter Entzückung“, wenn sie dieses senile und „erleuchtete“ Geschwafel von „Wiedergeburt,Karma und Nirwana“ hören?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.