Sekten und Esoteriker in der Schweiz


Bild: dlache.com
Auch in der Schweiz sind Sekten und Esoteriker ein großes Problem. Dies zeigt die zunehmende Zahl von Anfragen an die Schweizer Sekten-Beratungsstelle ,,infoSekta“.

Von Holger von RybinskiGWUP

Ihrem aktuellen Jahresbericht für das Jahr 2012 kann man entnehmen, dass 15 Prozent mehr Anfragen als im Vorjahr (davon 11 Prozent Erstanfragen) an die Beratungsstelle gestellt wurden. Die gewünschten Informationen umspannen ein weites Spektrum. Der Großteil an Anfragen kam zu kleineren Gruppierungen wie evangelikalen Gemeinschaften und ähnlichen Gruppen, außerdem zu Lebenshilfeangeboten aus dem Bereich der Esoterik, die den Mitarbeitern von ,,infoSekta“ vorher selbst nicht geläufig waren. Insgesamt gab es 1696 Beratungskontakte.
Die anteilig meisten Anfragen  (7 Prozent) kamen zu Scientology. Auf den  ehemaligen ,,Verein zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis“ fielen noch 2 Prozent der Anfragen.  Auch bei den über 143 000 Zugriffen auf der Website des Vereins interessierten sich die Nutzer am meisten für evangelikale Gruppen, für die Zeugen Jehovas sowie für Referenten und Autoren aus dem Bereich der Esoterik wie den mittlerweile verstorbenen Reinkarnationstherapeuten Thorwald Dethlefsen.

weiterlesen