Milli Görüs plant großes Bildungszentrum


Bild: SWR
Die islamische Religionsgemeinschaft Milli Görüs will in Villingen-Schwenningen ein Verwaltungs- und Bildungszentrum einrichten. Nach Informationen des SWR wurde für diese Zwecke bereits ein leerstehendes Fabrikgebäude gekauft. Milli Görüs steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes.

SWR-Landesschau

Bereits seit vielen Jahren hat Milli Görüs einen Gebetsraum im Stadtteil Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis). In einem 800 Quadratmeter großen Fabrikgebäude, das die Organisation gekauft hat, soll demnächst ein größeres Zentrum mit Bildungsangeboten entstehen.

Vom Gemeinderat genehmigt

Der Gemeinderat hat die Bauanfrage bereits im März genehmigt. „Wir sind hier allein Dienstleister in Sachen Baurecht, wir haben die Nutzung nicht inhaltlich zu bewerten, und Milli Görüs ist nicht verboten“, ließ der Sprecher der Stadtverwaltung, Nicolas Lutterbach, am Freitag dazu verlauten.

Verfassungsschutz beobachtet Milli Görüs

Der baden-württembergische Verfassungsschutz beobachtet die islamische Organisation schon seit längerem. Gerade die Bildungsarbeit von Milli Görüs sieht er kritisch. Muslimischen Kindern werde eine strenge, orthodoxe Auslegung des Koran vermittelt, die in Konkurrenz zur staatlichen Schulbildung steht. Langfristig verfolge Milli Görüs als politisches Ziel eine „gerechte Ordnung“ auf der Grundlage des Islam, so das baden-württembergische Innenministerium.