Hamed Abdel-Samad: Demokratie ist nicht die Herrschaft Gottes


©DPA
In Ägypten hat ein Fernsehprediger zu seiner Ermordung aufgerufen: Der deutsch-ägyptische Autor Hamed Abdel-Samad über die Legitimation Mursis, den sanften Putsch und die Rolle der Religion in der Politik.

Frankfurter Allgemeine

Herr Abdel-Samad, nachdem Sie bei einem Vortrag in Kairo den Islamismus als Form des Faschismus bezeichnet hatten, für dessen Ausbreitung Sie die Muslim-Brüder verantwortlich machten, wurde in Ägypten Anfang Juni im Fernsehen zu Ihrer Ermordung aufgerufen. Trotzdem waren Sie noch eine ganze Weile dort. Warum?

Weil Ägypten mein Land ist. Und weil ich juristische Schritte gegen die Menschen unternehmen wollte, die den Mordaufruf gemacht haben.

Welche Unterstützung hat der Mordaufruf in der Bevölkerung?

Es gibt leider eine Generation in Ägypten, die aufgewachsen ist mit diesen Fernsehpredigern, die sie sehr achtet, die auf sie hört und natürlich auch auf solche Aufrufe reagiert. Meine Facebook-Seite und meine Mailbox waren voll von Drohungen und Beschimpfungen. Aber die Mehrheit der Ägypter distanziert sich von solchen Mordaufrufen. Die Mehrheit der Ägypter ist auch mit mir nicht einer Meinung, und sie kritisiert meine Haltung, aber sie will nicht so weit gehen, dass sie einen Menschen umbringt, nur wenn er seine Meinung sagt.

weiterlesen

1 Comment

  1. „Die Revolution ist die erfolgreiche Anstrengung, eine schlechte Regierung loszuwerden und eine schlechtere zu errichten.“

    (Oscar Wilde)

    Die Ursache für Massenarmut und Krieg ist nicht „fehlerhafte Politik“, sondern eine seit jeher fehlerhafte Geld- und Bodenordnung und die daraus resultierende Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz, sowohl innerhalb der Nationalstaaten als auch zwischen den Staaten.

    Dass eine Menschheit, die bereits Raumfahrt betreibt, den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation, der „ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht“ (Zitat: Silvio Gesell), bis heute nicht begreifen konnte, hat wiederum zwei Ursachen:

    1. Religiöse Menschen sind für Vernunftargumente nicht zugänglich.
    2. Alle Menschen sind religiös.

    Die Befreiung von der Religion bedingt den elementaren Erkenntnisprozess der Auferstehung, den die allermeisten mehr fürchten als alles andere:

    http://www.juengstes-gericht.net

    Liken

Kommentare sind geschlossen.