Zeugen Jehovas werben bei Türken


Zeugen JehovasRund 40 Zeugen Jehovas sprechen in Wien gezielt türkischsprachige Menschen an. In Social-Media-Foren wird vor ihnen gewarnt.

Von Duygu ÖzkanDie Presse.com

In Social-Media-Foren wird eindringlich vor ihnen gewarnt. Man solle nicht mit ihnen sprechen, so der Tenor, denn die freundlich erscheinenden Menschen seien in Wahrheit Zeugen Jehovas. „Wir haben schon unsere Religion“, bekommen dann auch Wilfried Hanner und Yasemin Figo oft zu hören. Hanner und Figo sind zwei von rund 40 Zeugen Jehovas, die in Wien gezielt türkischsprachige Personen ansprechen.

Die Zeugen Jehovas sind grundsätzlich – auch in Wien – in vielen Sprachen unterwegs; die multilinguale Ausrichtung zeigt allein die religiöse Zeitschrift „Wachturm“, die in über 200 Sprachen erscheint. Und der Bezirkskongress der Zeugen Jehovas, der an diesem Wochenende im Wiener Ernst-Happel-Stadion stattfindet – 10.000 Personen werden erwartet -, wird auch auf Englisch, Serbisch und Kroatisch abgehalten.

weiterlesen