Kölner Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Kabarettistin Carolin Kebekus ein


Bild:kebekus.youtube
Bild:kebekus.youtube
Das kirchenkritische Video von Carolin Kebekus überschreitet nicht die Grenzen der Satire.

Deutschlandradio Kultur

Mit dieser Begründung hat die Kölner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen die Kabarettistin eingestellt. Ein Sprecher sagte dem „Kölner Stadtanzeiger“, insgesamt habe es wegen des Clips mit dem Titel „Dunk dem Herrn“ knapp 100 Anzeigen gegeben. Die traditionalistische Pius-Bruderschaft hatte auf ihrer Homepage dazu aufgerufen, juristisch gegen Kebekus vorzugehen. Ursprünglich sollte das Video in Kebekus‘ Sendung auf „Einsfestival“ gezeigt werden. Kurz vor der Ausstrahlung entschied sich der WDR aber dagegen. Kebekus warf dem Sender daraufhin Zensur vor.

6 Gedanken zu “Kölner Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Kabarettistin Carolin Kebekus ein

  1. @emporda

    Jenseits von der eingebildeten Blasphemie der Caroline Kebekus….
    ……so wie sich die Erfahrung mit dem Deutschen Konsularischen Dienst anhört, wäre das einen Brief an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestag wert.

    https://epetitionen.bundestag.de/epet/peteinreichen.html

    Die NL/D Dimension birgt Sprengstoff. Warum ist der diplomatische Dienst immer noch 28 mal getrennt in allen EU Staaten vorhanden? Welch gigantische Bürokratiemaschine….

    …ggfs. mit Kopie an Aussenminister Westerwelle

    Wenn man Beispielsweise heute in Kerkrade NL oder Herzogenrath D ein Haus baut, gilt die Bauordnung wie die Genehmigung auch für’s Bauen im jeweils anderen „Ortsteil.“ Die Hygiene an der Uni Münster wird von staatlichen NL Hygienikern überwacht, weil die das besser können.

    Darauf könnte man Westerwelle aufmerksam machen und fragen wie er einer D/NL Familie helfen kann? Viel Erfolg

    Liken

  2. @Rhenus

    Was im Rundfunkrat auf großer Bühne als Diskriminierung passiert, das ist auf Behörden-Ebene längst Realität. Wer nicht funktioniert, der ist draußen – Pech gehabt

    Nach neuer Behördenwillkür muss ich dem Konsulat in Barcelona ein Deutsches Familienbuch einer deutsche Behörde vorlegen, vor der ich nie geheiratet habe, bei der ich niemals gemeldet war und die ich nicht einmal namentlich kenne. Das hat das Konsulat in seiner Bedingung nicht spezifiziert.

    Meine Frau ist Holländerin, wir haben 1979 in Amsterdam geheiratet und haben holländische Papiere wie “Familienboek” und internationale Heiratsurkunde. Das reicht nicht mehr aus um vom deutschen Konsulat einen Pass zu bekommen, obwohl genau dieses Konsulat mir vor 10 Jahren einen Pass ausgestellt hat und meine Familie urkundlich seit 1712 Deutsche sind sogar vom “Alten Fritz” belobigt. Es gibt Kopien meiner alter Pässe zurück bis in die 60er Jahre, da hat sich die Deutsche Bürokratie sicherlich 1 Dutzend Mal geirrt, denn da war ich immer noch ein Deutscher

    Ich frage mich was wir jetzt sind, Deutsche Bürokratieopfer – wo werden wir eliminiert ohne Einsicht der internationalen Presse. Hat da jemand wieder ein KZ wie Dachau geöffnet

    Liken

  3. Nach meinem Bekenntnis als (legaler) Schwarseher folgt mein Bekenntnis als aussortierter Undeutscher. Nach neuer Behördenwillkür muss ich ein Deutsches Familienbuch einer deutsche Behörde vorlegen, vor der ich nie geheiratet habe und bei der ich niemals gemeldet war.

    Meine Frau ist Holländerin, wir haben 1979 in Amsterdam geheiratet und haben holländische Papiere wie „Familienboek“ und internationale Heiratsurkunde. Das reicht nicht mehr aus um vom deutschen Konsulat einen Pass zu bekommen, obwohl genau dieses Konsulat mir vor 10 Jahren einen Pass ausgestellt hat und meine Familie urkundlich seit 1712 Deutsche sind

    Ich frage mich was wir jetzt sind, Deutsche Bürokratieopfer

    Liken

  4. Da freuen wir uns doch, dass im Rheinland selbst nach Meinung der Kôlner Staatsanwaltschaft sogar über Religiotie gelacht und geschunkelt werden darf…. 😉 Wer informiert den WDR darûber? …. 😉 …. dass der Artike 5 Grundgesetz auch im ôffenrlichen Rundfunk gilt.? ….. 😉 Wàre es nicht an der Zeit, den WDR Rundfunkrat gemäss der gelebten Realität anzupassen und ansatt 8 Religionswächter heute, 4 Religioten und 4 Freigeister, Atheisten, Humanisten und Konfessionslose zu berufen? 😉 … dann darf auch wieder mehr gelact werden…. 😉

    Liken

  5. Im Rundfunkrat der öffentlich rechtlichen sitzen 8 Religioten, die peinlichst auf die Einhaltung der Botschaft des Zombie im Himmel achten, obwohl die noch nie jemand gehört oder gesehen hat.

    Wer also davon ausgeht sein begründetes Anliegen würde die Inquisition des Rundfunkrates passieren, der muß ebenfalls nicht ganz dicht sein

    Wir, die zahlenden Konsumenten (ich bin absoluter Schwarzseher) werden verarscht und manipuliert ganz wie es der All-wissende Popanz im Vatikan vorgibt

    Liken

  6. Pingback: Antwort vom WDR auf unseren offenen Brief zur Causa Kebekus - @netnrd

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.