Metropolit von Montenegro: „EU ist tyrannisch und verbrecherisch“


Bild: wikipedia
Der umstrittene orthodoxe Metropolit von Montenegro, Amfilohije (Radovic), sorgt wieder für Wirbel. Bei der Einweihung einer neuen Kirche im Norden des Landes vor wenigen Tagen übte der für seinen großserbischen Nationalismus bekannte Bischof scharfe Kritik an der EU, wie die deutsche katholische Nachrichtenagentur KNA berichtete.

kathweb

Im vergangenen Mai sorgte Amfilohije für Aufsehen mit seinem Gebet für den „Tod“ der serbischen Regierung und des serbischen Parlamentes, weil diese sich mit der Unabhängigkeit des Kosovo abfinden würden.

Amfilohije bejahte diesmal laut KNA zwar den Grundgedanken europäischer Einigung. Er stellte jedoch im Hinblick auf die EU wörtlich die Frage: „Aber, was für ein Europa? Ein tyrannisches und verbrecherisches, das die Armen mit Füßen tritt?“

weiterlesen

2 Comments

  1. Erstaunlich ist nur immer wieder, dass solche Volldeppen Anhänger finden. Die müssen ja noch viel bekloppter sein als er selbst?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.