Esoterikbericht warnt vor „Identitären“ aus Frankreich


Foto © KLZ / Eder
Jugend zwischen Yoga und Jesus – der steirische Esoterikberichts 2013 ist am Mittwoch in Graz vorgestellt worden. Neben rechtsextremen Gruppierungen erlebt das apokalyptische Gedankengut einen Aufschwung.

Kleine Zeitung

Jugend zwischen Yoga und Jesus – der steirische Esoterikberichts 2013 ist am Mittwoch in Graz vorgestellt worden. Roman Schweidlenka, Leiter der steirischen Sekten-Service-Stelle, verfasste die Studie für das Land Steiermark und sieht Familien und Jugendliche vor allem mit problematischen Weltanschauungen konfrontiert: Neben rechtsextremen Gruppierungen u.a. den „Identitären“ aus Frankreich erlebt auch apokalyptisches Gedankengut immer wieder einen Aufschwung.

Der ESO-Jahresbericht über Esoterik, Sekten und Okkultismus, der von Schweidlenka und Jugendlandesrat Michael Schickhofer (SPÖ) präsentiert wurde, lieferte eine Erklärung für den ständigen Zuwachs an Mitgliedern bei sektoiden Gruppen: „Die Sehnsucht nach Gemeinschaft und nicht so sehr die Suche nach Ideologien treibt vor allem Jugendliche in die Hände von Sekten. Sie finden dort die Geborgenheit, die sie in der Familie oft nicht haben“, erklärte Schickhofer. Die Elternbildung sei sehr wichtig und wirke präventiv, sodass Jugendliche nicht mehr zur Zielscheibe werden können, sagte der Landesrat.

weiterlesen