Vatikanbank: Vatikanjustiz untersagt jede Vernichtung oder Entfernung von Dokumenten


Bild: AFP
Am 4. Juli erließ die vatikanische Gerichtsbarkeit einen Erlaß, mit dem der Vatikanbank IOR untersagt ist, irgendein bestehendes Dokument der Bank zu zerstören, zu verändern oder zu entfernen.

Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Im Klartext ist der gesamte Dokumentenbestand der Bank beschlagnahmt. Etwas Vergleichbares hat es im Vatikan noch nicht gegeben.Am 1. Juli sind der Generaldirektor der Vatikanbank, Paolo Cipriani, und sein Stellvertreter, Massimo Tulli, zurückgetreten. Der Rücktritt erfolgte unmittelbar nach der Verhaftung von Msgr. Nunzio Scarano, der in Buchhaltung der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls tätig war. Msgr. Scarano war bereits einen Monat vor seiner Verhaftung in Italien vom Vatikan suspendiert worden. Welche Straftat ihm wirklich zur Last gelegt werden kann, muß sich erst noch klären.

weiterlesen