Pakistan: Christ muss wegen Blasphemie lebenslang ins Gefängnis


Bild: taz.de
Es ist ein Urteil, das in der westlichen Welt Unbehagen auslöst. Ein junger Christ wird in Pakistan zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, weil er in Texten den Propheten Mohammed beleidigte. Dem Staatsanwalt ist die Strafe allerdings nicht hoch genug: Er fordert die Todesstrafe.

Süddeutsche.de

Ein junger Christ ist in Pakistan wegen Gotteslästerung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der heute 21-Jährige sitzt seit 2011 in Haft, weil er Textnachrichten, in denen der Prophet Mohammed beleidigt wurde, an muslimische Geistliche verschickt habe, sagte Staatsanwalt Sheikh Javed. Das berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

weiterlesen

3 Comments

  1. @Rolo
    Bei Typen wie Kauder, Thierse, Kretschmer, selbst Gauck tippe ich auf Infantilismus – also durch brainwash produzierte Dummheit

    Liken

  2. Lebenslänglich ? Da hat er jetzt ja sehr viel Zeit zum Beten. Soll ja schon mal geholfen haben. 😉 Man sieht auch hier wieder, eine Religion ist so bescheuert und irrsinnig wie die Andere. Was Religionen mit Sicherheit nicht sind, ist „menschenwürdig“!
    In dem Zusammenhang darf man auch wieder einmal die Frage stellen, ob unsere hiesigen, religiotisch-gepolten Politiker, am weltweiten, religionsindizierten Wahnsinn bewusst oder, voller Dummheit, unbewusst teilnehmen ?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.