Dodo-Bonelli: Jeder Mensch ist religiös begabt – see a doctor Dodo


Raphael_M_BonelliPsychotherapie und Psychiatrie erkennen die Spiritualität zunehmend als Komponente des Lebens, die der psychischen Gesundheit „sehr helfen kann“ und den Menschen freier macht. Das hat der Neurowissenschaftler Raphael M. Bonelli bei der „Ouverture Spirituelle“ der Salzburger Festspiele dargelegt. „Vergleichbar mit Empathie, ist Religiosität eine Fähigkeit, die jeder hat und fördern oder brach liegen lassen kann“, so der Psychiater, Psychotherapeut und Neurologe.

kathweb

Über weite Strecken des 20. Jahrhunderts sei Religion in der Therapie ignoriert oder sogar als Blockade angesehen worden, berichtete Bonelli, der an der Wiener Siegmund-Freud-Privatuniversität lehrt. Dies sei ein „überholtes“ Erbe Sigmund Freuds, dessen Einstellung zu Religion als „kollektive Zwangsneurose“ auch heute noch die Medizin- und Therapieausbildung präge. Immer mehr würden diese Vorbehalte jedoch aufbrechen, „die Fachwelt denkt um und erkennt, dass Spiritualität gesund ist“, so der Wiener Forscher.

Einen Nachweis für die wissenschaftliche Basis dieser positiven Auswirkungen hat Bonelli jüngst durch eine gemeinsam mit Kollegen von der Duke University durchgeführte Metastudie erbracht. Gezeigt wurde anhand aller hochrangiger internationalen Forschungen zum Thema seit 1990, dass Depression, Sucht oder Suizid bei religiösen Menschen deutlich seltener auftreten als bei Atheisten.

weiterlesen

5 Comments

  1. @rhenus
    Du hat in der Listung von Yahwes Schwachsinn einige schlimme Sünder unterschlagen. Yahwe weiß das ganz genau so wie unser @Freireligöser, die waren beide beim Urknall als Augenzeugen dabei

    Yahwe (5.Mose) fordert von seinen Christen die Ausrottung von falschen Propheten, Mördern, Homosexuellen, Bisexuellen, Hurenkindern, Hurenböcken, Fremdhurern, Zuhältern, Sodomisten, Schwiegertochterfickern, Vergewaltigern, Männern mit gequetschten Hoden, nächtlichem Samenerguss, Blinden, Lahmen, vergewaltigten Frauen, Kranken mit Krätze oder Flechte, Menschen die gesäuertes Brot oder Blutwurst essen, Entführern, Feiertagsarbeitern, Gotteslästerern, Zinsnehmern (Bankiers), Geldeintreibern, Betrügern, Söhnen die die Eltern verfluchen, Kleinwüchsigen, Zauberern, Totenbeschwörern, Wahrsagern, Traumdeutern, Männern die die Blöße der Schwester sehen, Rechtsbeugern, Kirchensteuer Verweigerern.

    Die Mehrheit der Menschen wird durch Gottes Liebe ausgerottet, viel Arbeit für die Religioten.

    Liken

  2. @Freireligiöser

    Herr, lesen Sie sich einmal Ihre Einlassungen nur zehn Minten laut vor – Sie müßten von solchem Unsinn Ohrenschmerzen bekommen. Dieses völlig hirn- und geistlose Geplapper, das jeder Grundlage entbehrt und nur auf Wunschdenken basiert entspricht dem Unsinn des Herrn Bonelli aufs Haar! Bonelli ist ein katholisches U-Boot i Wissenschaftsbetrieb! Ein Fanatiker des Unsinn; in der Tat, wie emporda sehr richtig beschreibt, völlig empathielos und zynisch; hören Sie nur mal einem seiner Vorträge zu und beobachten Sie dieses Opus-Dei-Mitglied in seiner völligen Teilnahmslosigkeit. Eine gefährliche Figur der neuen katholischen Rechten, die als 5. Kolonne die Rückeroberung Europas für den Katholizismus auf ihre Fahnen geschrieben hat.

    Liken

  3. Eines ist wissenschaftlich erwiesen, Empathie haben die christliche Kinderficker nicht mehr. Die wurde ihnen durch christlichen Sexualitätswahn aberzogen und macht das aus was sie sind – Pädophile

    Pädophile sind als Hirngeschädigte unheilbar krank, sie haben Persönlichkeitsstörungen wie Schwerstkriminelle, sie befriedigen sexuelle Triebe durch Machtgehabe, sind nicht lernfähig und kennen keine Empathie oder Schuldbewusstsein. Empathiemangel ist eine narzisstische Persönlichkeitsstörung etwa bei Massenmördern wie Anders Breivik. Bei 5% der Menschen ist die Ausschüttung des Hormons Oxytocin und damit das moralisch-ethische Empfinden im limbischen System dauerhaft gestört, Gestörte können sich nicht entwickeln, früher Mangel an Zuneigung, kaum Körperkontakte zu den Eltern sowie Erfahrungen von Gewalt und Missbrauch lassen im Gehirn diese Funktion verkümmern. Kein Oberhirte der Kinderficker Sekte bedauert die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester, beklagt wie Kardinal Lehmann die Hetzjagd gegen seine Kinderficker Religion und diffamiert und verhöhnt die Opfer als geldgierig.

    Liken

  4. Soll hier Psychologie durch Religiotie geentert werden? 😉

    Das beste Mittel gege religiöse Phantasien in „abrahamistischen“ Religionen ist das Analysieren Biblischer Wetvorstellungen …wie der deutsche Psychologe Franz Buggle und Entdecker des Phänomens der Religiösen Idiotie schon in seinem Buch „Denn sie wissen nicht was sie glauben“ herausfand. 😉

    http://www.humanisten-freiburg.de/node/129

    Besonders spirituell wird der „Gütige Gott“ bei seinen ethischen bronzezeitlichen Normen bei denen er im Tanach und demnach auch im Alten Testament als Strafe die Steinigung vorsieht: 😉 😉

    Dazu gehören der Götzendienst 😉 der Bruch des Sabbatgebots 😉 , das Wahrsagen (heute als Meinungsforschung sogar verwissenschaftlicht 😉 ) , den Ehebruch 😉 den Ungehorsam der Kinder gegenüber den Eltern 😉 die Gotteslästerung 😉 ….. sowie das Auftreten der Schuppenflechte auf der Haut, was auf Unreine Menschen, die nicht gottgefällig sind, hinweist. 😉 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung

    Liken

  5. Es gibt keinen allmächtigen Gott. Aber es gibt möglicherweise religiöse Dinge, die nicht allmächtig sind. Darum ist es nicht unbedingt verkehrt, wenn es einige kleinere religiöse Vereine gibt. Aber es darf keine große Kirche geben. Die Kirchensteuer und die staatlichen Subventionen für die Kirche gehören abgeschafft.
    Im Übrigen ist das Weltbild der orthodoxen Wissenschaftler falsch. Es hat keinen Urknall gegeben. Die Zeit, der Raum und das Leben sind unendlich.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.