Türkei: Muslimischer Intellektueller findet Schwangere hässlich und unmoralisch


Bild: süddeutsche.de
Ein muslimischer Intellektueller hat mit abfälligen Äußerungen über schwangere Frauen in der Türkei für Empörung und Proteste gesorgt.

Süddeutsche.de

Der bei Anhängern des Sufismus bekannte Denker und Anwalt Ömer Tugrul Inancer sagte am Mittwochabend im Fernsehsender TRT, der Anblick schwangerer Frauen in der Öffentlichkeit sei „nicht nur unmoralisch, sondern auch hässlich“. Ab dem siebten oder achten Monat sollten Frauen nur noch abends im Auto in Begleitung ihres Mannes das Haus verlassen.

6 Comments

  1. @metin: Ich kann Dir teilweise zustimmen. Allerdings verachte ich ALLE unmoralisch denkenden Menschen, nicht nur Muslime.
    Ich denke auch, man sollte werdende Mütter auf Händen tragen – sofern sie das wünschen.
    Ich habe mich mal mit jemandem gestritten, der fand es unmöglich, dass in seinem Zugabteil eine Mutter ihren Säugling gestillt hat. Er hat sie gebeten, das doch bitte zu lassen, ernsthaft! Weil in dem Zug kein dezidierter Stillraum vorhanden war, habe ich dann zu ihm gesagt, „es sollte sogar ihr gutes Recht sein, DICH rauszuschicken, damit sie in Ruhe ihr Kind stillen kann, wenn er rumnervt.
    Das hat er nicht so wirklich verstanden, glaube ich.

    Liken

  2. Die türkischen Intellektuellen Mislimer Prägung sind zu noch ganz anderen Leistungen fähig

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerken-stellten-falken-unter-spionageverdacht-a-913440.html
    Türken stellten Falken unter Spionageverdacht
    Der Verdacht: Spionage für Israel. Das Indiz: ein Ring mit der Prägung „24311 Tel Avivunia Israel“. In einem türkischen Dorf reichte dies aus, um einen Falken festzusetzen und den Behörden zu übergeben. Es folgten intensive medizinische Untersuchungen des Greifvogels.

    Religioten an sich sind schon komplette Idioten, aber Muslime Religioten überbieten alles

    Liken

  3. Das Zitat des Herrn Insancer im 21. Jahrhundert ist widerlich, weil inhuman…..aber auch im Christentum kämpfen die Frauen immer noch um die Gleichberechtigung, weshalb es so wenige weibliche Priester, Bischöfe und Päpste gibt…. 😉

    Auch christliche Kirchenväter wie der „Heilige“ Denker Augustinus und der Kirchenvater und Denker Thomas von Aquin haben sich bei der Einordnung der Frauen nicht mit Ruhm bekleckert, wenn sie Frauen zum dienenden Eigentum des Mannes reduzierten….. 😉

    Kirchenvater Augustinus (354-430):

    Das Weib ist ein minderwertiges Wesen, das von Gott nicht nach seinem Ebenbilde geschaffen wurde. Es entspricht der natürlichen Ordnung, dass die Frauen den Männern dienen: „Wenn nun gefragt, wozu dieses Gehilf nötig war, zeigt sich wahrscheinlich nichts andres als die Hervorbringung von Kindern, so wie die Erde das Hilfsmittel für den Samen ist, damit aus beiden die Pflanze wachse.“ 😉

    Thomas von Aquin, Kirchenlehrer (1225-1275):

    Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen. 😉

    „Hinsichtlich der Einzelnatur ist das Weib etwas Mangelhaftes und eine Zufallserscheinung; denn die im männlichen Samen sich vorfindende Kraft zielt darauf ab, ein ihr vollkommen Ähnliches hervorzubringen. Die Zeugung des Weibes aber geschieht auf Grund einer Schwäche der wirkenden Kraft wegen schlechter Verfassung des Stoffes.“ 😉

    Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde. 😉

    „Gemäß diesem Unterordnungsverhältnis ist das Weib dem Manne von Natur aus unterworfen. Denn im Manne überwiegt von Natur aus die Unterscheidungskraft des Verstandes.“ 😉

    Liken

  4. Also, ich finde der soll seine Augen lasern lassen oder ist der Schwul. Ich finde schwangere Frauen sehr anziehend. Werdende Mütter müsste man auf Händen tragen. ICH VERACHTE ALLE UNMORALISCH DENKENDE MUSLIME.

    Friede sei mit euch, Metin

    Liken

  5. Also ich für meinen Teil finde ja muslimische Intellektuelle unmoralisch und hässlich. Komm ich jetzt auch ins Fernsehen?

    Liken

  6. Diesem intellektuellen, muslimischen A….loch gehörte das Großhirn amputiert. Wenn er eins hätte, der fährt doch nur auf Stammhirn. (Wut beiseite, aber Irrenanstalt wäre das Mindeste.) Dieser Inancer ist ein sogenannter „Denker und Anwalt“ aus dem „weltoffenen“ Land auf zwei Kontinenten, das unbedingt in die EU aufgenommen werden will. Na denn, Prost, Mahlzeit !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.