Haddsch: Wieviel Allah steckt im Coronarvirus?


Bild: wikipedia
Alte Menschen, schwangere Frauen und Muslime, die an chronischen Krankheiten leiden, sollten die Hadsch verschieben.

RollingPlanet

Vor der Pilgerfahrt von Millionen Muslimen nach Mekka warnen die Behörden Saudi-Arabiens die Wallfahrer vor einer Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus.

Insbesondere alte Menschen, schwangere Frauen, Kinder und Muslime, die an chronischen Krankheiten leiden, seien aufgerufen, die Hadsch auf ein anderes Jahr zu verschieben, erklärte das Gesundheitsministerium am Samstag.

Impfungen empfohlen

Pilger sollten sich zudem gegen Meningitis impfen lassen und dies auch bei der Einreise nachweisen. Ferner würden Impfungen gegen Grippe und Polio empfohlen. Während der Pilgerfahrt im Oktober rufen die Behörden die Wallfahrer auf, sich regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen und beim Husten und Niesen ein Taschentuch zu benutzen. Bei Massenandrang sei auch ein Mundschutz ratsam.

weiterlesen

1 Comment

  1. Was nützt es Analphabeten gute Ratschläge zu geben, sie können es ja nicht lesen. 😕
    Wenn sie lesen könnten, wäre der wahnsinnige Religionskampf möglicherweise kein Thema mehr. Nur Bildung kann diese Welt retten.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.