Arabische Atheisten entdecken das Internet


Rafat Awad, 23, posiert in einem Einkaufszentrum in Dubai und bekennt öffentlich, Atheist zu sein Bild: AP
Die islamische Welt kennt nur wenige Atheisten – denn kaum einer wagt es, sich öffentlich zu bekennen. Doch es gibt immer mehr Internetforen, in denen sich Gleichgesinnte austauschen können.

Von Diaa HadidDIE WELT

Rafat Awad ist einer der wenigen, die sich offen zum Atheismus bekennen. Irgendwann habe er begonnen, an seinem Glauben zu zweifeln, erzählt der 23-jährige Palästinenser, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebt. Seine Eltern hätten ihn zu Geistlichen geschickt, die ihn bekehren sollten – vergeblich. „Ich bin seitdem ein neuer Mensch geworden“, sagt der Apotheker.

weiterlesen