Arzt baut Kirche – warum lässt sein Gott überhaupt Erkrankungen zu?


Foto: Martin U. K. Lengemann
Auf der Suche nach einem Ort der Stille beschließt ein Berliner Arzt, sich eine eigene Kirche zu bauen – in seinem Garten. Elf Jahre braucht er, um sie fertigzustellen. Nun ist es soweit.

Von Christin BohmannDIE WELT

Der Wunsch nach einer eigenen Kirche kam Roland Jacob im Dschungel von Ecuador. Mitten in diesem Urwald voller riesenhafter Bäume und unbekannter Geräusche hatte ein deutscher Auswanderer eine kleine Kathedrale aus Holz gebaut, in deren Inneres kein Laut drang – noch nicht einmal das Kreischen der vielen Affen draußen. In dieser Holzkirche saß Jacob im Sommer 2002 und ließ sich von der ehrfürchtigen Stille inspirieren. Wenn es diese Stille im tiefsten Urwald am anderen Ende der Welt geben konnte, fragte er sich, warum dann nicht auch in seinem Garten in Berlin?

weiterlesen

2 Comments

  1. Die meisten Ärzte wurden in ihrer Kindheit auch indoktriniert. Manche kommen auch durch ein Studium nicht darüber hinweg. Ein Irrer mehr oder weniger spielt hier keine Rolle.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.