kreuz.net: Hausdurchsuchungen bei zwei Priestern


Screenshot Brightsblog
Screenshot Brightsblog
Polizeibeamter soll von Schwester eines Geistlichen verletzt worden sein

derStandard.at

Im Zuge der Ermittlungen gegen das extremistische Internet-Portal kreuz.net soll es zu Hausdurchsuchungen in Wien und Oberösterreich gekommen sein. Dabei soll es sich um Wohnungen zweier Priester gehandelt haben, berichtet die „Krone“ (Samstag-Ausgabe). Offiziell bestätigen wollte man bei den Behörden die Aktion nicht, in den Fall involviert sollen allerdings die Staatsanwalt Feldkirch sowie das Bundesamt für Verfassungsschutz gewesen sein.

weiterlesen