Shelly Miscavige: Scientologys First Lady gesucht!


Das Celebrity Center der Church of Scientology in Los Angeles. (Foto: REUTERS)
Wurde die Frau des Scientology-Chefs ins Straflager versetzt? Shelly Miscavige ist seit Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Die Sekten-Aussteigerin Leah Remini, bekannt aus „King of Queens“, hat deshalb eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Die Reaktionen sind heftig.

Von Jürgen SchmiederSüddeutsche.de

Das Celebrity Centre der Church of Scientology in Los Angeles ist ein weißer Palast mit hohen Fenstern und kleinen Türmchen, umgeben von einem gepflegten Park. Hier, mitten in Hollywood, treffen sich Tom Cruise, John Travolta, Kirstie Alley und all die anderen prominenten Mitglieder der religiösen Gemeinschaft. Leah Remini kommt nicht mehr hierher. Die 43 Jahre alte Schauspielerin, hierzulande bekannt durch ihre Rolle in der Fernsehserie „King of Queens“, ist Anfang Juli ausgetreten: „Niemand sagt mir, wie ich zu denken habe, und niemand bestimmt darüber, mit wem ich reden darf und mit wem nicht. Ich werde nicht die Klappe halten“, erklärte Remini ihren Austritt.

weiterlesen