Norwegen: Christianisierung durch Einwanderung


Stabkirche, Bild: in-norwegen.de
Große Nachfrage nach Seelsorge durch Gastarbeiter aus Polen und Litauen – Fremdsprachliche Gottesdienste und Neueröffnung von Kirchen notwendig

kath.net

Die Zahl der Katholiken in Norwegen hat sich in den vergangenen acht Jahren fast verdreifacht. Wie der Bischof von Oslo, Bernt Ivar Eidsvig , am Montag gegenüber dem Kölner „Domradio“ erklärte, sei die Zahl von 42.000 auf 110.000 registrierte Katholiken gestiegen. Der Grund dafür sei vor allem die hohe Zahl von Einwanderern und Flüchtlingen. Diese würden einen Anteil von fast 90 Prozent der Katholiken ausmachen, sagte Eidsvig.

weiterlesen