Erdoğans Israel-Paranoia


Bild: wikipedia
Der türkische Ministerpräsident macht die Regierung in Jerusalem für den Sturz von Mohammed Mursi mitverantwortlich. Die Entmachtung sei lange im Voraus geplant gewesen.

Süddeutsche.de

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat Israel beschuldigt, den Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi mitverursacht zu haben. „Israel steckt hinter dem Putsch in Ägypten. Wir haben dafür Beweise“, zitierten türkische Medien den Regierungschef. Erdoğan sprach bei einem Treffen seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP.

Als Beleg habe Erdoğan angeführt, es sei bereits 2011 bei einem Treffen eines israelischen Regierungsmitglieds mit einem französischen Intellektuellen besprochen worden, dass die ägyptischen Muslimbrüder auch bei einem Wahlsieg nicht an die Macht kommen dürften. Namen nannte Erdoğan nicht.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.