Neuigkeiten aus dem Paralleluniversum der Religionen


religiöses_ParalleluniversumKirchenvertreter: Sicherheitslage für Christen in Ägypten besser

kathweb

Die Sicherheitslage der Christen in Ägypten hat sich nach Aussage des Sprechers der katholischen Kirche in Ägypten in weiten Teilen des Landes vorläufig verbessert. Allerdings sehe die christliche Gemeinde den für diesen Freitag angekündigten Protesten der Unterstützer des entmachteten Staatspräsidenten Mohammed Mursi mit Unruhe entgegen, sagte P. Rafic Greiche am Freitag in einem Interview mit dem vatikanischen Pressedienst „Fides“.

weiterlesen


Deutsche evangelische Pastoren: Zurück nach Ägypten?

Wie sich Gewalt und Ausgangssperre auf ihren Alltag in Kairo auswirken, wissen sie noch nicht. Das niedersächsische Pastorenehepaar Nadia und Stefan El Karsheh leitet die deutschsprachige Gemeinde in Ägypten und kehrt jetzt nach dem Urlaub zurück nach Ägypten.

Von Karen Mietherevangelisch.de

Nadia El Karsheh schwankt zwischen Besorgnis und Ungeduld. Am Donnerstag ist ihr Mann Stefan nach Kairo geflogen. In einer Woche will auch die 40-Jährige mit ihren Kindern Junis (5) und Lia (1) zurück in die Metropole, wo das Pastorenehepaar aus Niedersachsen die evangelische Auslandsgemeinde leitet. Die Familie ist wegen der Unruhen in Ägypten länger als geplant im Deutschlandurlaub geblieben. „Wir wissen nicht, was uns erwartet. Aber unser Alltag in Kairo ist so präsent, dass wir jetzt auch dorthin wollen.“

weiterlesen


„Brot für die Welt“ warnt vor religiöser Spaltung in Ägypten

evangelisch.de

„Brot für die Welt“ warnt vor einer Spaltung zwischen Christen und moderaten Muslimen in Ägypten. Zwar seien von der Gewalt auch Partner des evangelischen Entwicklungsdienstes betroffen gewesen, erklärte das Hilfswerk am Freitag in Berlin: „Dies einseitig als Christenverfolgung zu brandmarken, könnte allerdings zu einer weiteren Gefährdung von Kopten führen.“ Vielmehr seien die Angriffe auf Kirchen Teil einer Aktion gegen öffentliche Einrichtungen gewesen.

weiterlesen


Film über das Konzil von Nicäa

pro Medienmagazin

Das Konzil von Nicäa im Jahr 325 ist eine bedeutende Wegmarke in der christlichen Dogmenbildung. Der neue Film „Nicaea“ stellt dieses Ereignis und den politischen Aufstieg Konstantins I. dar. Der Kaiser lud 300 Bischöfe nach Nicäa, um dort die Frage nach der Göttlichkeit Jesu Christi zu klären.

weiterlesen


Appelle und Gebete für Frieden in Ägypten

pro Medienmagazin

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat die ägyptischen Behörden dazu aufgefordert, Kirchen und religiöse Einrichtungen vor Angriffen des Mobs zu schützen. Vor einer verschärften Gewalt gegen Christen warnte auch der Weltkirchenrat. In Deutschland riefen Kirchen und islamische Verbände zum Gebet auf.

weiterlesen


Erste jüdisch-theologische Universitätseinrichtung startet im Herbst

evangelisch.de

Bundesweite Premiere in Brandenburg: Die erste jüdisch-theologische Einrichtung an einer staatlichen Hochschule in Deutschland wird im Herbst an der Universität Potsdam eröffnet.

weiterlesen


Kritik an Papst Franziskus aus den USA – „Papstmacher“ Dolan: Mangel an Manager- und Führungsqualität

Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Die nordamerikanischen Bischöfe, so war unmittelbar nach dem Konklave vom vergangenen März zu hören, seien ausschlaggebend gewesen für die Wahl von Papst Franziskus. Sie seien zwar nicht die „Erfinder“ des neuen Pontifikats, ihre Stimmen und ihr Gewicht seien aber letztlich entscheidend gewesen. Genau aus den USA kommt nun erste direkte und erstaunlich harte Kritik an Papst Franziskus. Ausdruck fand sie in Interviews des Erzbischofs von New York und Vorsitzenden der amerikanischen Bischofskonferenz Timothy Kardinal Dolan und des Erzbischofs von Philadelphia, Charles Chaput. Kardinal Dolan spricht von einem „Mangel an Manager- und Führungsqualität“, Kardinal Chaput von einer gewissen Unzufriedenheit über die Wahl von Kardinal Bergoglio zum Papst in glaubenstreuen Kirchenkreisen.

weiterlesen