Katholische Kirche schreibt Missbrauchsstudie neu aus


Bild: WAZ
Bild: WAZ
Die katholische Kirche hat ihre Anfang des Jahres gescheiterte Studie zur wissenschaftlichen Aufarbeitung des Missbrauchsskandals neu ausgeschrieben.

T-Online

Für das Forschungsprojekt sollen nun Experten verschiedener Fachrichtungen ins Boot geholt werden, teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Mittwoch mit. Ziel der Studie sei weiterhin, die sexuellen Übergriffe von Priestern und anderen Geistlichen von 1945 bis heute zu erheben und zu analysieren. Im Januar hatten die Bischöfe eine Missbrauchsstudie mit dem Hannoveraner Kriminologen Christian Pfeiffer aufgekündigt, weil sie keine gemeinsame Grundlage mehr für eine Zusammenarbeit sahen.