»Ein Religionslehrer ist verpflichtet zu missionieren«


Rainer Ponitka, Bild: jW
»Reli adieu«: Verbände der Konfessionslosen mobilisieren am Sonnabend zu einem bundesweiten Aktionstag. Ein Gespräch mit Rainer Ponitka

Interview: Gitta DüperthaljW

Rainer Ponitka ist Sprecher des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) sowie Autor des Ratgebers »Konfessionslos in der Schule« (Alibri Verlag)

Mit dem Slogan »Reli adieu!« rufen Interessenverbände der Konfessionslosen für Sonnabend in 13 Städten zum bundesweiten Aktionstag auf. Was fordern Sie?

Die weltanschauliche Schulbildung des Staates ist zu neutralisieren und das gesamte Schulwesen zu säkularisieren. Wir kritisieren, daß die Schulen Schüler und Eltern nicht konsequent informieren: Jegliche Teilnahme am Religionsunterricht ist freiwillig; auch Schulgottesdienste sind nicht verpflichtend. Wir werden Infostände und Veranstaltungen im Westen der Republik haben: Am Freitag in Frankfurt am Main, am Samstag in Wiesbaden, Bochum Düsseldorf, Hannover, Kassel, Mainz, Mannheim, Münster, Stuttgart, Trier. Zu späteren Terminen folgen München und Osnabrück. Die Kampagne »Reli adieu!« unterstützen außer uns die Bruno-Giordano-Stiftung und Denkladen.de sowie zahlreiche lokale Initiativen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Was also macht einen Religionslehrer aus, der sich kein Priester nennen darf und folglich das Wesentliche des religiösen Humbugs nicht verstanden hat – oder wie viele keine Eier in der Hose

    Theologen studieren 8 Jahre Zombielogie unter Leugnung historischer und wissenschaftlicher Fakten. Dafür jagen Exorzisten böse Dämonen, tote Könige regieren nicht existente Reiche, Propheten predigen in nie gebauten Tempeln, Analphabeten schreiben Texte in noch nicht existierenden Sprachen, Blinde können sehen, Lahme wieder gehen, Extremitäten wachsen nach, Essen entsteht aus Nichts, Auserwählte wecken Tote auf, Heilige haben gleichzeitig 11 Pimmel oder 3 Köpfe, Untote geistern Jahrtausende umher und erfüllen Betenden jeden Wunsch, gläubige Einfaltspinsel fressen Untote als Zombiekeks und saufen Blut wie Graf Dracula, Gottes perfekter Schöpfung sind die Genitalien zu justierem. Das liebe Jesulein erlöst alle Einfaltspinsel von etwas, das kein Mensch hat, die Kirchen jedem mit Drohungen und Terror einreden und teuer bezahlen lassen. Zombielogen erklären ohne eigenes Wissen mit heiligem Geschwurbel jede Realität der Welt einzig durch die Kraft des wahren Glaubens.

    Der Beruf des RKK Kinderfickers hat heute kein soziales Ansehen mehr, er ist menschlicher Abschaum und/oder geistig gestört. Etwas davon hat der angehende Religionslehrer noch nicht verstanden, woran man das erkennt vermittelt der trinkende ex-Bischof Mixa. Der reist mit niedrigsten Chargen des RKK Humbugs unterm Religionslehrer umher, dem System ist er zu peinlich mit ihm aufzutreten

    Liken

Kommentare sind geschlossen.